Bundeskriminalamt

BKA: Deutsche Identifizierungskommission erhält Medienpreis "Bambi" für Einsatz in Südostasien

    Wiesbaden (ots) - Stellvertretend für alle beteiligten Mitarbeiter der deutschen Polizei sowie die Zahn- und Rechtsmediziner aus Deutschland hat eine Kriminalbeamtin des Bundeskriminalamtes (BKA) gestern in München den Medienpreis Bambi 2005 in der Kategorie "Engagement" für den Einsatz in Südostasien entgegengenommen. Durch ihre Arbeit im In- und Ausland haben die Polizeimitarbeiter und Mediziner maßgeblich die Identifizierung vieler Opfer des Tsunamis vom 26. Dezember des vergangenen Jahres ermöglicht und unterstützt.

    Die Geduld und das Vertrauen der Angehörigen in die Arbeit der deutschen Identifizierungskommission haben das eingesetzte Team motiviert und in seiner Tätigkeit bekräftigt.

    Die Flutwelle in Südostasien hat zahlreiche Menschen das Leben gekostet. Neben anderen internationalen Identifizierungsteams war auch die deutsche Identifizierungskommission in den Katastrophengebieten in Thailand und Sri Lanka eingesetzt, um den Opfern ihre Namen wiederzugeben und so den Hinterbliebenen Gewissheit über das Schicksal ihrer Angehörigen zu verschaffen. Von 552 Personen, die im Zusammenhang mit dem Tsunami in Deutschland als vermisst gemeldet wurden, konnten bisher 537 Opfer identifiziert werden. Das deutsche Engagement in Thailand wird voraussichtlich bis Ende Februar 2006 fortgesetzt.

    "Der gestern überreichte Medienpreis ist für die deutsche Polizei eine große Anerkennung der geleisteten Arbeit nach der Flutkatastrophe" sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke.


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 2331
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: