Bundeskriminalamt

BKA: Durchsuchungen und Festnahme wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie Herstellung und Verbreitung von Kinderpornografie

    Wiesbaden (ots) - In einem Verfahren der Staatsanwaltschaften Gießen und Osnabrück wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie Herstellung und Verbreitung von Kinderpornografie hat die Polizeiinspektion Osnabrück mit Unterstützung des Bundeskriminalamtes am Montag (31.Oktober 2005) einen Durchsuchungsbeschluss im Raum Osnabrück vollstreckt und einen Mann vorläufig festgenommen.

    Der Beschuldigte steht im Verdacht, über einen längeren Zeitraum drei Mädchen im Alter zwischen acht und zehn Jahren sexuell miss- braucht und aufgenommenes Bildmaterial über das Internet getauscht zu haben. In einer ersten Vernehmung räumte der Täter die ihm vor- geworfenen Taten ein. Bei der Durchsuchung wurde umfangreiches Be- weismaterial sichergestellt.

    Ausgangspunkt der Maßnahmen waren Ermittlungen des Bundeskriminal- amtes zu einer im Internet zugänglichen kinderpornografischen Bild- serie. Nach der Identifizierung des Täters im Raum Osnabrück übergab das Bundeskriminalamt der dortigen Polizeiinspektion die Ermittlun- gen. Mit dem Zugriff wurde der jahrelange schwere sexuelle Missbrauch von drei Kindern beendet.


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 2331
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: