Bundeskriminalamt

BKA: 50 Jahre Herbsttagung des Bundeskriminalamtes / "Netzwerke des Terrors - Netzwerke gegen den Terror" / Pressekonferenz nach Tagungsende am 04.11.04, 12.45 Uhr

Wiesbaden (ots) - Der 11. September 2001 ist das inzwischen symbolische Datum, mit dem der islamistische Terrorismus mit seinem brutalen Vorgehen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt ist. Seine Bekämpfung fordert von Polizei und Gesellschaft extreme Wachsamkeit, um seine Strukturen sichtbar zu machen und um gegen sie vorgehen zu können - zum Schutz der Bürger und des Rechtsstaates. Drei Jahre nach den Anschlägen von New York und Washington, nach weiteren Anschlägen in Djerba, Bali, Casablanca, Istanbul, Riad, Madrid und anderen Orten, gibt das Bundeskriminalamt deshalb seiner Herbsttagung vom 02.11. bis 04.11.04 das Thema "Netzwerke des Terrors - Netzwerke gegen den Terror". Auf die rund 350 Teilnehmer aus Polizei, Justiz, Wirtschaft und Universität wartet ein Wissens- und Ideenaustausch zu den verschiedenen Ebenen und Facetten des Themas Terrorismus. Bundesinnenminister Otto Schily hält die Eröffnungsrede zur Jubiläums-Herbsttagung des Bundeskriminalamtes, die erstmals vor 50 Jahren organisiert wurde. "Wissenschaft und Praxis im Kampf gegen den Terrorismus" beleuchtet im Anschluss BKA-Präsident Jörg Ziercke. Am zweiten Tag der Herbsttagung geht es unter anderem um "Die arabische Perspektive" bei den "Betrachtungen zum Islamistischen Terrorismus" von Volkmar Wenzel, Vertreter aus dem Auswärtigen Amt, sowie um "Wirtschaftliche Aspekte des weltweiten Terrorismus", die Dr. Tilmann Brück vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin vorstellt. Prof. Dr. Nikos Passas von der Northeastern Universität Boston wird über die "Ziele, Grenzen und Risiken der Finanzkontrolle von Terrororganisationen" sprechen. Über den "europäischen Anti-Terror-Kampf" berichtet am letzten Tag der Tagung der Pariser Ermittlungsrichter Jean-Louis Bruguiere. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion mit Teilnehmern von Datenschutz, Bundesnachrichtendienst, Bundesamt für Verfassungsschutz, Bundeswehr, Bundeskriminalamt und der Frankfurter Goethe-Universität zum Thema "Sind unsere Netzwerke gegen den Terrorismus schlagkräftig genug?". Im Anschluss an die Tagung am 04.11.04 lädt das Bundeskriminalamt für 12.45 Uhr zu einer Pressekonferenz mit BKA-Präsident Jörg Ziercke ein. Akkreditierungen für die Pressekonferenz nimmt die BKA- Pressestelle unter Tel.: 0611/5512331 bis Montag, 01.11.04, 12 Uhr, entgegen. Herbsttagung - damals und heute Erstmals lud das Bundeskriminalamt vor 50 Jahren zur Herbsttagung ein: im Jahre 1954 unter dem Titel "Bekämpfung der Jugendkriminalität". Damals noch im Rahmen einer einwöchigen Arbeitstagung diskutierten die Teilnehmer wie auch heute gemeinsam über Kriminalität, deren Ursachen, Erscheinungsformen und Möglichkeiten der Verhütung und Bekämpfung. In den folgenden Jahren widmete sich die Herbsttagung unter anderem den Themen Eigentums- kriminalität, Rauschgift- und Wirtschaftskriminalität, der polizeilichen Datenverarbeitung und Grundfragen der Kriminaltechnik. Nicht zum ersten Mal steht der Terrorismus im Mittelpunkt der BKA- Herbsttagung. Mit der Kaufhausbrandstiftung in Frankfurt am Main im April 1968 durch Baader und Ensslin begann die Geschichte des Terrorismus in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Geschichte, die das BKA bis zur Auflösungserklärung der RAF in den 90er Jahren geprägt hat und auch heute noch prägt. Dem Terrorismus der RAF begegnete die Polizei mit einer Reihe von Bekämpfungsansätzen, die sich auch in der aktuellen Diskussion zur Bekämpfung des islamistischen Terrorismus wiederfinden. Heute steht mehr denn je die Erkenntnis im Vordergrund, dass nur die Zusammenführung und Bündelung aller verfügbaren Informationen erfolgversprechend gegen den weltweiten Terrorismus sein kann. ots-Originaltext: Bundeskriminalamt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7 Rückfragen bitte an: Bundeskriminalamt Pressestelle Telefon: 0611-551 2331 Fax: 0611-551 2323 Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: