Bundeskriminalamt

BKA: BKA: Zweiter Mittäter des Frankfurter Geldraubes gefasst

Festgenommener Ahmet G.

        Wiesbaden (ots) -
Erfolg der BKA-Zielfahndung
Fahndung nach zwei weiteren Tatverdächtigen läuft auf Hochtouren

Gut drei Monate nach dem Überfall auf einen Werttransporter in  Frankfurt/Main, bei dem 8,6 Millionen Euro erbeutet wurden, hat die  niederländische Polizei in Zusammenarbeit mit der Zielfahndung des  Bundeskriminalamtes (BKA) den 23-jährigen Ahmet G. festgenommen. Er  wurde am 30.05.2002 in der Nähe von Den Haag von einem  Sondereinsatzkommando überwältigt. Der Türke war u.a. im Besitz von  5.000 Euro Bargeld, wertvollem Schmuck und einer Handfeuerwaffe. Die  Auswertung der aufgefundenen Sachen dauert an.

  Bei der Festnahme waren zwei Beamte der Zielfahndung des BKA   anwesend. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main hatte das BKA am   28.03.2002 mit der Fahndung nach den vier Tatverdächtigen des   Raubüberfalles beauftragt. Dieser Fahndungserfolg ist Ergebnis einer eng abgestimmten  Zusammenarbeit des BKA und der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Hinzu  kommt ein intensiver Informationsaustausch mit den Ländern Belgien,  Niederlande und Türkei auf Polizei- und Justiz-Ebene. Das BKA hat  eigens für diesen Fahndungsfall spezielle Strukturen eingerichtet,  die bis zum Auffinden der beiden noch flüchtigen Tatverdächtigen  Angelo D.P. und Faouzi B. aufrecht erhalten werden.

ots-Originaltext: Bundeskriminalamt

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:
Bundeskriminalamt

Pressestelle
Telefon:0611-551 2331
Fax: 0611-551 2323

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: