Bundeskriminalamt

BKA: Einladung für Pressevertreter zur Herbsttagung des Bundeskriminalamtes

Wiesbaden (ots) - Tagungsthema: Internationaler Terrorismus: Wie können Prävention und Repression Schritt halten?

Termin: Mittwoch, 18.11.2015, 14:00 Uhr, bis Donnerstag, 19.11.2015, 13:00 Uhr

Ort: Kurfürstliches Schloss zu Mainz, Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz

O-Töne: 18.11.2015, 13:15 Uhr, BKA-Präsident Holger Münch (Presseraum); 18.11.2015, 16:00 Uhr, Innenminister Thomas de Maizière und BKA- Präsident Holger Münch (Presseraum); 19.11.2015, 10:30 Uhr, BKA-Präsident Holger Münch (Presseraum)

Islamistisch motivierte Täter ermordeten im Januar in Paris 17 Menschen. In Kopenhagen tötete ein islamistisch motivierter Attentäter im Februar einen dänischen Dokumentarfilmer und den jüdischen Wachmann einer Synagoge. Auch Deutschland ist ein erklärtes Ziel von islamistischen Terroristen. Elf vereitelte Anschlagsversuche zählt das Bundeskriminalamt bisher. Rückkehrer aus den Kampfgebieten in Syrien und im Irak sorgen für eine ernstzunehmende Bedrohungslage und professionelle Propaganda verhilft den Terrororganisationen zu immer weiterem Zulauf. Wie können Polizei und Gesellschaft darauf reagieren? Mit dieser und weiteren Fragen zum Thema internationaler Terrorismus beschäftigt sich die kommende Herbsttagung des Bundeskriminalamtes (BKA).

600 Gäste aus Politik, Polizei und Wissenschaft werden im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz darüber diskutieren, was die Ursachen für und Einstiegsbedingungen in den jihadistischen Terrorismus sind, was die Menschen bewegt in den Jihad zu ziehen, und welche Rolle die Medien dabei spielen. Ein weiterer Aspekt wird sein, wie politische Bildung der islamistischen Propaganda entgegen gesetzt werden kann.

Innenminister Dr. Thomas de Maizière wird am 18. November um 15:00 Uhr in einer Podiumsdiskussion mit der Ministerin a. D. für Tourismus der tunesischen Übergangsregierung, Dr. Amel Karboul, mit Prof. Dr. Mouhanad Khorchide vom Zentrum für islamische Theologie an der Westfälischen Wilhelmsuniverstität in Münster und mit der Journalistin und Autorin Souad Mekhennet über Prävention und Repression im Bereich des islamistischen Terrorismus sprechen.

Akkreditierungen nimmt die BKA-Pressestelle bis 16. November, 12:00 Uhr, entgegen. Das Anmeldeformular zur Akkreditierung finden Sie als Download auf der BKA-Homepage unter: www.bka.de/Presseakkreditierung Bitte übersenden Sie das persönlich unterschriebene Formular und eine Kopie Ihres gültigen Personalausweises per Mail an pressestelle@bka.bund.de und geben Sie die konkrete Bezeichnung der Veranstaltung "Herbsttagung 2015" an.

Hinweis für Kamerateams: Das Kurfürstliche Schloss zu Mainz bietet im Veranstaltungssaal eine Empore für Übertragungen an. Aufgrund der größeren Entfernung zur Bühne achten Sie bitte auf entsprechendes Equipment.

Hinweis für Übertragungswagen: Auf dem Schlossparkplatz (Einfahrt Große Bleiche) stehen drei Stellplätze für Übertragungswagen (Sprintergröße) zur Verfügung, Starkstrom ist vorhanden (langer Kabelweg ist zu berücksichtigen). Die Übertragungswagen melden Sie bitte gesondert per Mail (pressestelle@bka.bund.de) unter Angabe des Kennzeichens an.

Tagungsprogramm

Mittwoch, den 18.11.2015

14:00 Uhr - 14:45 Uhr BEGRÜßUNG UND EINFÜHRUNG Holger MÜNCH, Präsident des Bundeskriminalamtes ERÖFFNUNGSANSPRACHE Dr. Thomas DE MAIZIÈRE, Bundesminister des Innern

14:45 Uhr - 15:00 Uhr BLITZUMFRAGE - Ihre Meinung ist gefragt! Elif SENEL

15:00 Uhr - 16:00 Uhr PODIUMSDISKUSSION: Prävention und Repression Wo sind die Schwerpunkte zu setzen? - Dr. Thomas DE MAIZIÈRE, Bundesminister des Innern; Dr. Amel KARBOUL, Ministerin a.D., bis Februar 2015 Ministerin für Tourismus der tunesischen Übergangsregierung; Prof. Dr. Mouhanad KHORCHIDE, Westfälische Wilhelms- Universität in Münster, Zentrum für Islamische Theologie; Souad MEKHENNET, Journalistin/Autorin, "The Washington Post"

16:00 Uhr - 16:30 Uhr PAUSE

16:30 Uhr - 17:15 Uhr Was treibt jihadistischen Terrorismus? - eine wissenschaftliche Perspektive zu Ursachen/Einstiegsbedingungen - Prof. Dr. Olivier ROY, European University Institute in San Domenico, Fiesole/Italien

17:15 Uhr - 17:45 Uhr Zur Bedeutung der Internetpropaganda in Radikalisierungsprozessen - Dr. Diana RIEGER, Universität zu Köln, Medien- und Kommunikationspsychologie

17:45 Uhr - 18:00 Uhr Was kann politische Bildung islamistischer Propaganda entgegen setzen? - ein Zwischenruf - Thomas KRÜGER, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

anschließend: EMPFANG

Donnerstag, den 19.11.2015

09:00 Uhr - 09:30 Uhr Die Inszenierung des Terrorismus - die Rolle der Medien - Yassin MUSHARBASH, Journalist/Autor, "Die Zeit"

09:30 Uhr - 10:00 Uhr Prävention des internationalen Terrorismus in Deutschland - eine Zustandsbeschreibung - Dr. Wiebke STEFFEN, Programmbeirat Deutscher Präventionstag

10:00 Uhr - 10:30 Uhr Deradikalisierung / Disengagement gestalten - Thomas MÜCKE, Geschäftsführer der Beratungsstelle KOMPASS - Violence Prevention Network e.V., Berlin

10:30 Uhr - 11:00 Uhr PAUSE

11:00 Uhr - 11:30 Uhr Wolfsburger Bemühungen um Deradikalisierung: Gelingende Integration als Mittel der Prävention - Klaus Dieter MOHRS, Oberbürgermeister

11:30 Uhr - 12:00 Uhr Der Weg heraus - eine Aussteigergeschichte - Georg MASCOLO, Leiter des Rechercheverbundes NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung

12:00 Uhr - 12:30 Uhr BLITZUMFRAGE - Prävention vs. Repression - Elif SENEL

12:30 Uhr - 13:00 Uhr RESÜMEE, VERABSCHIEDUNG - Holger MÜNCH, Präsident des Bundeskriminalamtes

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de
Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: