Bundeskriminalamt

BKA: Pressekonferenz des Bundeskriminalamts zu Schwerer und Organisierter Kriminalität - Einladung für Medienvertreter

    Wiesbaden (ots) - Pressekonferenz des Bundeskriminalamts zu Schwerer und Organisierter Kriminalität - Einladung für Medienvertreter - Termin: Mittwoch, 27.08.2008, 09:00 Uhr - Akkreditierungsfrist: Montag, 25.08.2008, 12:00 Uhr - Ort: Bundeskriminalamt, Am Treptower Park 5-8, 12435 Berlin, Eingang Elsenstraße

    Die Bekämpfung der Schweren und Organisierten Kriminalität ist eine der Kernaufgaben des Bundeskriminalamts.

    BKA-Präsident Jörg Ziercke wird Ihnen am Mittwoch, 27.08.2008, im Rahmen einer Pressekonferenz die neuesten Entwicklungen und Bekämpfungsstrategien zu ausgewählten Kriminalitätsbereichen der Schweren und Organisierten Kriminalität vorstellen.

    Stellvertretend für alle Nicht-Regierungsorganisationen, mit denen das BKA vertrauensvoll bei der Bekämpfung der Kinderpornografie zusammenarbeitet, werden auch Carmen Kerger von "Dunkelziffer e.V." sowie Julia von Weiler von "Innocence in Danger e.V." über ihre Arbeit berichten.

    Programmpunkte der Pressekonferenz: - Organisierte Kriminalität (OK) mit Veröffentlichung des Bundeslagebildes OK 2007 - Italienische Organisierte Kriminalität sowie die Arbeit der Deutsch-Italienischen Task Force - Rauschgifthandel und Rauschgiftschmuggel als Hauptaktivitätsfeld der Organisierten Kriminalität - Kinderpornografie mit Darstellung der aktuellen Ermittlungsmethoden o Informationen über die Zusammenarbeit des BKA mit Nicht-Regierungsorganisationen sowie o Statements von "Dunkelziffer e.V." und "Innocence in Danger e.V." - Entwicklungen der Zahlungskartenkriminalität - Wirtschaftskriminalität vor dem Hintergrund herausragender Ermittlungsverfahren - Arzneimittelkriminalität sowie die Zusammenarbeit des BKA mit der Wirtschaft - Falschgeldkriminalität und Zusammenarbeit mit der Sicherheitsindustrie

    Akkreditierungen von Medienvertretern nimmt die BKA-Pressestelle bis Montag, 25. August 2008, 12:00 Uhr unter der E-Mail-Adresse pressestelle@bka.bund.de entgegen.

    Bitte geben Sie dabei neben dem Vor- und Zunamen auch das Geburtsdatum an. Zum Betreten des BKA benötigen Sie einen gültigen Personalausweis.

    Während der gesamten Veranstaltung ist die Nutzung von Mobiltelefonen leider nicht gestattet.

    Parkplätze für Medienvertreter sind in begrenztem Umfang auf dem Parkplatz Elsenstraße reserviert.


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: