Bundeskriminalamt

BKA: DEUTSCHES ZENTRUM FÜR LUFT- UND RAUMFAHRT (DLR) UND BUNDESKRIMINALAMT TEILEN MIT: FORSCHUNG FÜR MEHR SICHERHEIT: DLR KOOPERIERT MIT SICHERHEITSBEHÖRDEN - BKA-PRÄSIDENT JÖRG ZIERCKE BESUCHT DAS DLR

Wiesbaden (ots) - Oberpfaffenhofen Den Präsidenten des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, begrüßte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gestern, am Dienstag, 3. Juni, zu einem Informationsbesuch am Standort Oberpfaffenhofen. Dem Besuch vorausgegangen war in der vergangenen Woche ein zweitägiger Workshop von DLR-Mitarbeitern sowie Vertretern des Bundeskriminalamtes, mehrerer Landeskriminialämter, der Bundespolizei und des Bundesministeriums des Innern. Ziel war es, Möglichkeiten für eine engere Kooperation zwischen den beteiligten Stellen auszuloten. Neben den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Satellitenbildern zur Unterstützung der polizeilichen Arbeit zeigten die Beamten auch großes Interesse an aktuellen Entwicklungen in der Navigation. So wurden etwa Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich Polizisten bei Einsätzen in unübersichtlichen Gebäuden mittels Trägheitsnavigation via GPS gegenseitig orten, um sich dadurch in Notsituationen unterstützen zu können. Der Austausch während des Workshops eröffnete sowohl den Beamten als auch den DLR-Forschern interessante Perspektiven. Diskutiert wurden beispielsweise Anforderungen an Satellitenbilder bei Großschadensereignissen (Flugzeugabstürze, Bahnunglücke, Hochwasserkatastrophen etc.). Die Anforderungen des Bundeskriminalamtes fließen in die Entwicklung des Kerndienstes für zivile Sicherheit im Rahmen des Europäischen Programms für Globale Beobachtung von Umwelt und Sicherheit (GMES). BKA-Präsident Ziercke zeigte sich von der Arbeit des DLR beeindruckt: "Das DLR stellt für das BKA einen wichtigen Kooperationspartner dar, von dessen Unterstützung die Sicherheitsbehörden in vielerlei Hinsicht profitieren können." Kontakt: Miriam Kamin Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Unternehmenskommunikation Tel: 08153/28 2297 Fax: 08153/28 1243 Miriam.Kamin@dlr.de Michael Albertz Bundeskriminalamt Pressestelle Tel: 0611/55 - 13083 Fax: 0611/55 - 12323 pressestelle@bka.bund.de ots Originaltext: Bundeskriminalamt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7 Rückfragen bitte an: Bundeskriminalamt Pressestelle Telefon: 0611-551 3083 Fax: 0611-551 2323 www.bka.de Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: