Bundeskriminalamt

BKA: DIE STAATSANWALTSCHAFT MÜNSTER UND DAS BUNDESKRIMINALAMT TEILEN MIT: Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftschmuggler - 150 Kilogramm Heroin im Großraum Bocholt sichergestellt

Bild: Bundeskriminalamt (BKA)

    Wiesbaden (ots) - Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Münster ermittelt das Bundeskriminalamt gegen eine international organisierte Rauschgifthändlergruppierung, die Heroin aus der Türkei nach Deutschland schmuggelt. Am 19.12.2007 hat das Bundeskriminalamt in Bocholt in einem türkischen LKW 150 Kilogramm Heroin sichergestellt. Dabei wurde der 32-jährige türkische Fahrer festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Bei der sichergestellten Heroinmenge handelt es sich um eine der größten in Deutschland erfolgten Sicherstellungen.

    Ein Großteil des in Westeuropa sichergestellten Heroins stammt aus Afghanistan. Im Jahr 2006 wurden in Afghanistan auf circa 165.000 Hektar Schlafmohn angebaut und geschätzte 6.100 Tonnen Opium, der Grundsubstanz für die Heroinherstellung, produziert. In Deutschland wurden 2006 in 6.763 Fällen insgesamt 879 kg Heroin beschlagnahmt. Der Schmuggel größerer Heroinmengen erfolgte vor allem über die Ausläufer der Balkanroute.


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: