Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Sicher durch die Panne - Tipps der Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei

Cuxhaven (ots) - Ungeliebte Überraschungen. Haben will sie niemand und doch haben sie schon viele erlebt und hätten gerne darauf verzichtet. Die Panne! Der Reifen ist geplatzt, der Motor fällt aus oder sonst ein Defekt unterbricht die geplante Tour. Zunächst macht sich der Ärger über die ungeplante Reiseunterbrechung breit. Was viele Autofahrer in dieser Situation unterschätzen, ist die Gefahr, die durch das liegengebliebene Fahrzeug für den nachfolgenden Verkehr entsteht. Denn kaum hat der Fahrer seine eigene Panne realisiert, "donnert" schon der nächste Pkw oder Lkw auf die Gefahrenstelle zu.

In seiner Hektik sucht der "Liegengebliebene" bereits nach seinem Handy und steht womöglich im Funkloch mitten auf der Fahrbahn. Dem nachfolgenden Autofahrer bleiben oft nur Sekunden, um die Situation zu begreifen und der Gefahr des Aufpralls zu entgehen.

Dabei braucht es nur ein paar Handgriffe, um den Pannen-Wagen und damit die Gefahrernstelle weithin sichtbar zu machen:

1. Erste Handlung: "Warnblicklicht an und runter mit dem Wagen von der Hauptfahrspur", rät die Verkehrssicherheitsberaterin der Polizeiinspektion Cuxhaven, Birte Heimberg. Dabei sollten alle hektischen Lenkbewegungen und abrupten Bremsmanöver unterbleiben. Das Fahrzeug könnte außer Kontrolle geraten, und aus der Panne würde innerhalb von Sekunden ein folgenschwerer Unfall.

2. Vergewissern Sie sich, dass der nachfolgende Verkehr nicht gefährdet wird, und verlassen sie das Fahrzeug. Beifahrer sollten so zügig wie möglich das Fahrzeug auf der Beifahrerseite verlassen und sich auf Autobahnen sofort hinter eine Schutzplanke begeben.

3. Der Fahrer sollte ebenso wie weitere Fahrzeuginsassen eine Warnweste anlegen. Die Reflektionsstreifen sind selbst bei Dunkelheit bereits aus einer Entfernung von bis zu 140 m im Scheinwerferlicht der Autos zu sehen.

4. Behalten Sie stets den fließenden Verkehr - insbesondere den nachfolgenden - im Auge und stellen Sie sobald als möglich das Warndreieck in einer Entfernung von min. 100 m (auf Autobahnen 200 m) so neben der Fahrbahn auf, dass es für Fahrzeug-Führer gut erkennbar ist, jedoch keine Gefährdung darstellt.

5. Legen Sie die Hülle des Warndreiecks auf den Fahrersitz und verständigen Sie jetzt den Pannendienst.

Natürlich ist eine regelmäßige Wartung und die Kontrolle des Fahrzeugs vor Fahrtantritt die beste Versicherung gegen eine Panne. Dennoch kann es auch trotz dieser Vorbeugung zu einer Panne kommen. Wer mit dieser Situation umgehen kann, hilft Unfälle zu vermeiden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: