Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei ermittelt nach schwerem Raub in Wohnhaus + Wohnhauseinbruch in Uthlede + Schüler von Pkw erfasst - Fahrradhelm bewahrt Jungen vor schweren Verletzungen u.a.

Cuxhaven (ots) - Polizei ermittelt nach schwerem Raub in Wohnhaus

Loxstedt-Nesse. Montagabend (10. November 2014) haben drei bislang unbekannte Täter eine 64-jährige Loxstedterin in ihrem Wohnhaus "Im Tweyad", einem Wohngebiet zwischen der Wulsdorfer Straße (L 135) und der Lindenstraße (L 143) überfallen. Nach derzeitigem Kenntisstand der Polizei brachen die Täter die Wohnungstür auf und überraschten die Frau beim Fernsehen. Die Männer bedrohten die Frau verbal und hielten sie etwa eine Stunde lang in Schach, während sie das Haus durchsuchten. Als sich die Bewohnerin zur Wehr setzen wollte, erhielt sie einen Schlag auf den Kopf. Dabei wurde sie leicht verletzt. Die Täter entkamen u.a. mit Schmuck und Silberbesteck. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ca. tausend Euro. Die Polizei bittet Anwohner und andere Zeugen, denen am Tatabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich bei der Polizei in Schiffdorf (Tel.: 04706 / 9480) oder Cuxhaven (Tel.: 04721 / 5730) zu melden. Interessant sind dabei für die Ermittler insbesondere Beobachtungen im Zeitfenster zwischen 21 Uhr und Mitternacht.

+++++++++++++++++++++

Wohnhauseinbruch in Uthlede

Am Dienstag (11. November 2014) drangen bislang unbekannte Täter im Zeitraum zwischen 16:45 und 19:20 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Achterstraße ein. Zum Stehlgut liegen noch keine konkreten Angaben vor. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Schiffdorf zu melden.

+++++++++++++++++++++

Schüler von Pkw erfasst - Fahrradhelm bewahrt Jungen vor schweren Verletzungen

Cuxhaven. Dienstagnachmittag gegen 17:30 Uhr wurde ein zehnjähriger Junge im Alten Weg in Altenbruch von einem Pkw erfasst. Der Junge wurde mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Autos geschleudert. Glücklicherweise trug er einen Fahrradhelm, so dass er nach Polizeiauskunft nur leichte Verletzungen erlitt. Der 73-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Der Junge fuhr an einem verkehrsbedingt haltenden Wagen vorbei, um anschließend die Straße zu überqueren. Dabei übersah er offenkundig den entgegenkommenden Wagen. Laut Auskunft der beiden Polizeibeamten, die den Verkehrsunfall aufgenommen haben, hat der Helm den Jungen mit hoher Wahrscheinlichkeit vor schweren Verletzungen bewahrt.

+++++++++++++++++++++

Diebe stehlen Starkstromkabel von Recyclinghof

Cuxhaven. Im Zeitraum zwischen Samstagmittag und Montagmorgen entwendete jemand zwei Starkstromkabel vom Gelände des Recyclinghofs an der L 135. Die Zufahrt zum Recyclinghof befindet sich gegenüber des Asphaltsplittwerks. Zudem wurde versucht, aus einem Lkw und einem Radlader die Batterien zu entwenden. Als dies nicht gelang, wurde der Radlader mutwillig beschädigt. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu der Tat oder zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Schadenhöhe ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: