Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Unbekannte bestiehlt Seniorin - Unter Vorwand Einlass in Wohnung bekommen

Cuxhaven (ots) - Unbekannte bestiehlt Seniorin - Unter Vorwand Einlass in Wohnung bekommen

Cuxhaven. Eine bislang unbekannte Frau täuschte Dienstagvormittag gegen 11:30 Uhr einer Seniorin gegenüber vor, eine Mitarbeiterin des DRK zu sein und verschaffte sich somit Zutritt zu deren Wohnung innerhalb eines Mehrfamienhauses in der Straße Hörn. Nachdem die Unbekannte die Wohnung nach dem Gespräch mit der über 80-Jährigen wieder verlassen hatte, stellte diese später das Fehlen von Bargeld fest. Es ist laut Polizeiauskunft nicht auszuschließen, dass eine weitere Person unbemerkt in die Wohnung geschlichen ist, während die Unbekannte die Frau in der Küche ablenkte. Insofern bittet die Polizei mögliche Zeugen, denen am Dienstagvormittag verdächtige Personen in Tatortnähe aufgefallen sind, sich bei der Polizei in Cuxhaven zu melden. Zudem weist die Sozialstation des DRK in Cuxhaven ausdrücklich darauf hin, dass deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an entsprechender Arbeitskleidung (Aufschrift DRK) erkennbar sind und auch Namensschilder tragen. Die Sprecherin der Polizei rät, im Zweifelsfall bei der Polizei anzurufen.

Oftmals täuschten Täter ihre Opfer, um sich Zutritt zur Wohnung gerade älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu verschaffen und diese zu bestehlen. Alle bekannten Täter-Arbeitsweisen lassen sich auf drei Grundmuster zurückführen:

   - das Vortäuschen einer Notlage, die scheinbar eine Hilfeleistung 
     oder Unterstützung durch das Opfer in der Wohnung erfordert.
   - das Vortäuschen einer offiziellen Funktion, die den Täter 
     vermeintlich zum Betreten der Wohnung berechtigt
   - das Vortäuschen einer persönlichen Beziehung zum Opfer, die eine
     Einladung zum Betreten der Wohnung nahe legt. 

Die rhetorisch geschickten Diebe kommen beispielsweise angeblich als Handwerker, von den Elektrizitäts-, Gas- oder Wasserwerken, von der Hausverwaltung, von der Kirche, von der Rentenversicherung oder Krankenkasse, von der Polizei, von der Post oder vom Sozialamt.

Dabei kündigen sie ihren Besuch gelegentlich sogar vorher telefonisch an, um mögliche Bedenken schon im Voraus zu zerstreuen und ein Vertrauensverhältnis zum Opfer aufzubauen.

Bitte bedenken Sie: Trickdiebe sind erfinderisch und schauspielerisch begabt. So denken sie sich immer neue "Schachzüge" aus, die an dieser Stelle nie vollständig aufzuzählen sind.

Weitere Verhaltenstipps erhalten Sie von den Präventionsbeamten der Polizei oder online unter: www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: