Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung für den Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch, 31.12.2013 - 01.01.2014

Cuxhaven (ots) - Cuxhaven

Insgesamt fünfmal verschafften sich in der Silvesternacht Einbrecher gewaltsam Zutritt in Einfamilienhäuser in Otterndorf. Jeweils zweimal im Diekenhoper Ring und An der Baumschule sowie in der Schleusenstraße. Es wurde gezielt nach Bargeld gesucht.

Einige Schlägereien und Ruhestörungen mussten durch die Polizei unterbunden werden und einige Mülltonnen brannten im Stadtgebiet, die vermutlich durch Knallkörper Feuer fingen.

In den Vormittagsstunden wurden drei Verkehrsteilnehmer in Cuxhaven betrunken am Lenkrad ihres Pkw angetroffen. Die Alkoholwerte blieben immer unter 1,1 Promille, so dass jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurde. Hier droht ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg, sowie eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro.

Brake

Silvesternacht beschert der Polizei einen ereignisreichen Dienst Brake und südliche Wesermarsch

Mehr als zwanzig Mal wurde die Braker Polizei in der Silvesternacht zu verschiedenen Einsätzen gerufen, die allerdings großenteils glimpflich abliefen. Hinzu kommen etliche Kontrollen und Streitschlichtungen im Rahmen der Streifenfahrten, durch die Straftaten bereits im Entstehen verhindert werden konnten. Durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern kam es zu 4 kleineren Brandeinsätzen, die sich durch das zusätzliche schnelle Eingreifen von Bürgern und den Einsatz der Feuerwehren nicht zu größeren Bränden entwickelten: Nachmittags war es an der Kirchenstraße zu einem Heckenbrand von ca. 6m Länge gekommen, gegen 22:10 Uhr brannte es auf einem Balkon an der oberen Breiten Straße, in der Merehusenstraße in Großenmeer entzündete ein Feuerwerkskörper am Abend gegen 18 Uhr ein Wintergartendach und kurz nach Mitternacht entzündete ebenfalls ein Feuerwerkskörper eine 3m hohe Hecke im Rosenburgring. Die Silvesternacht wurde ferner von unbekannten Tätern genutzt, um in ein Bauernhaus in Lemwerder an der Delmenhorster Straße einzubrechen und dort Schmuck zu stehlen. In verschiedenen Gaststätten kam es zu Rangeleien und Pöbeleien, zu denen die Polizei hinzugerufen wurde. Überwiegend gelang es durch Platz-verweise die Situation zu bereinigen. Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Rodenkirchen musste allerdings zur Ausnüchterung in die Zelle, nachdem er in einer Diskothek wild um sich geschlagen und zwei Polizeibeamte dabei leicht verletzt hatte. Ein 24-jähriger Braker wollte sich ebenfalls nicht beruhigen, nachdem er einer Gaststätte verwiesen worden war. Er verbrachte den Rest der Nacht ebenfalls in der Ausnüchterungszelle. Im Großen und Ganzen bleibt dennoch festzustellen, dass die meisten Bürger bei guter Stimmung friedlich in das neue Jahr wechselten.

Nordenham

Diebstahl von Roller

Nordenham, Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit von Montag auf Dienstag, dem 30./31. Dezember 2013, von einem Zwischenhof in der Jakobstraße, der sich angrenzend zur Fußgängerzone zwischen einem Bankhaus und einem Sanitätshaus befindet, einen verschlossen abgestellten Roller (Kleinkraftrad) entwendet. Dazu wurde die Innenverkleidung abgerissen und die Zündung kurzgeschlossen. Nach kurzer Fahrt versenkte der Täter den Roller im Schützfelder Park in einem Graben. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordenham unter 04731/99810 zu melden.

Feuerwehreinsatz durch angebranntes Essen

Nordenham - Blexen, Am Dienstag, dem 31. Dezember 2013, wurden gegen 14:40 Uhr die Anwohner in einem Mehrfamilienhaus an der Bremerhavener Straße in Nordenham - Blexen durch ihre Rauchmelder aufgeschreckt. Ein 80-jähriger Anwohner hatte sich Essen zubereitet. Während er darauf wartete, legte er sich kurz hin und schlief ein. Sein Essen auf dem Herd überschritt dabei die vorgesehene Temperatur und verschmorte. Durch die Qualmentwicklung lösten die Rauchmelder in den Nachbarwohnungen aus. Die Nachbarn alarmierten die Feuerwehr und die restlichen Bewohner des Hauses. Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr drangen mit Atemschutzgerät in die Wohnung ein und konnten den schlafenden 80-jährigen herausholen und Schlimmeres verhindern. Mittels Gebläse konnte der Qualm letztlich aus der betroffenen Wohnung entfernt werden. Personen kamen bei diesem Vorfall nicht zu Schaden. Die Sachschäden halten sich auf Grund des raschen Eingreifens in Grenzen.

Polizeilich ruhige Silvesternacht im Bereich des PK Nordenham

Der Jahreswechsel verlief aus polizeilicher Sicht im Bereich des PK Nordenham bis auf einige wenige Beschwerden wegen Ruhestörung, Belästigungen durch unsachgemäße Feuerwerksverwendung und einem Heckenbrand recht ruhig.

Schiffdorf

In der Gemeinde Loxstedt wurden zwei Briefkästen der Deutschen Post vermutlich mit einem starken Knallkörper zerstört.

Ein verirrter Feuerwerkskörper landete auf der Terrasse eines Einfamilienhauses und entzündete dort abgestellten Unrat. Der Unrat ging in Flammen auf und entzündete das am Haus befindliche Efeugewächs. Aufgrund des schnellen Einschreitens seitens des Meldenden konnte das Feuer mit wassergefüllten Blumenkübeln, die in unmittelbarer Nähe standen, eingedämmt werden. FW löscht restlichen Brand.

Rückfragen bitte an:
Tim Bartosch
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: