Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Cuxhaven: Seniorinnen als Opfer von Straftaten

In Döse brachen am späten Freitag Nachmittag bisher unbekannte Täter eine Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Schmuck und Bargeld wurden entwendet. In einem weiteren Fall war die Vorgehensweise eines bisher unbekannten männlichen Täters in Lüdingworth besonders dreist. Am Freitag Morgen gegen 11.00h verschaffte der Unbekannte sich Zugang zum unverschlossenen Wohnhaus der Seniorin. Die Dame war zwar anwesend, konnte sich aber gegen das unbefugte Betreten nicht wehren. Schmuck und Bargeld wurden entwendet. Der Mann flüchtete unerkannt. Die Polizei rät dringend, Wohneigentum gegen unbefugtes Betreten durch geeignete technische Vorkehrungen zu sichern. Bei Verlassen der Wohngebäude sind diese unbedingt zu nutzen. Offen stehende oder angelehnte Fenster oder Terrassentüren laden Diebe in der dunklen Jahreszeit geradezu ein.

+++

Cuxhaven: Unfall mit fünf Leichtverletzten

Eine 42-jährige Cuxhavenerin missachtete nach dem Stand der Ermittlungen das Rotlicht der Ampel an der Brockeswalder Chaussee in Richtung Innenstadt. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem querenden Pkw einer 52-jährigen Cuxhavenerin. Dieser Pkw befuhr die Theodor-Heuss-Allee in Richtung Haydnstr. und gilt nach dem Zusammenstoß als Wirtschaftlicher Totalschaden.

Beide Fahrzeugführerinnen und die jeweiligen Insassen wurden vorsorglich in das Krankenhaus verbracht, sie wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird insgesamt auf 5.000,- Euro geschätzt.

+++

Cuxhaven: Gleich drei Mal Alkohol am Steuer

In der Vorweihnachtszeit kontrolliert die Polizei vermehrt Fahrzeugführer, um den drohenden Unfallgefahren durch Alkoholbeeinflussung zu begegnen.

In der Nacht zu Samstag gab es im Cuxhavener Stadtgebiet gleich drei Feststellungen: Eine Strafanzeige gegen einen 36-jährigen Cuxhavener musste gefertigt werden. Er war einer Streife gegen 23.00 Uhr in der Innenstadt aufegfallen. Blutentnahme und Führerschein weg: Das sind die unmittelbaren Folgen. Zwei Anzeigen mit erheblichen Bußgeldverstößen und drohenden Fahrverboten wurden gegen zwei weitere Cuxhavener Autofahrer gefertigt. Auch sie standen unter Alkoholeinfluss. Die Polizei wird die verstärkten Kontrollen zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit fortführen.

+++

Otterndorf: Glätteunfall auf der B 73

Unangepasste Geschwindigkeit auf teilweise glatter Fahrbahn: Das dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Samstag Morgen gg. 06.40h auf der B 73 ereignete. Ein 24jähriger Cuxhavener befuhr die B 73, Schmeelweg, ausgangs einer Linkskurve in Richtung Belum. Unmittelbar vor dem Beginn der Umgehungsstraße kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit, ein Abschleppwagen wurde angefordert. Der Sachschaden wird auf 4.500,- Euro geschätzt.

Die Polizei warnt gerade in den Morgenstunden vor plötzlicher, zum Teil schwer erkennbarer Fahrbahnglätte aufgrund von Bodenfrost. Die gefahrene Geschwindigkeit ist unbedingt den Witterungsverhältnissen anzupassen.

+++

Stadland-Rodenkirchen: Überfall auf Discounter

Am späten Freitag Abend beraubten zwei bisher unbekannte männliche Täter die Angestellten eines Lebensmittelmarktes in Stadland-Rodenkirchen und flohen mit der Beute. Die umfangreichen polizeilichen Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst ergebnislos.

Es war kurz nach 20.00 Uhr, als die zwei Männer den Markt betraten. Anwesend waren zu diesem Zeitpunkt zwei weibliche Angestellte. Diese wurden sofort bedroht. Die Täter verschafften sich eine geringe Menge Bargeld und flohen fußläufig in Richtung Bahnhof Rodenkirchen. Dabei ließen sie die leicht verletzten Angestellten zurück. Die alarmierte Polizei leitete eine groß angelegte Sofortfahndung mit Hubschrauber und Diensthunden ein, der Erfolg blieb jedoch aus. Zeugen, die Angaben zur Sache machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Brake, Telefon 04731-99810, zu wenden.

+++

Ovelgönne-Großenmeer: Alkoholisierter Fahrer nach Unfallflucht gefasst

Am 13.12.2013, 23:50 Uhr, kommt es auf der B 211 im Bereich Großenmeer zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Fahrzeuge waren gerade vom Parkplatz eines Gasthofes losgefahren und fuhren in Richtung Brake. Aus bisher ungeklärter Ursache bremst eine Fahrzeugführerin leicht ab, was der Nachfolgende rechtzeitig bemerkte und langsamer fuhr. Ein 19-jähriger Braker, der auf diese Situation zukam, erkannte die beiden langsam fahrenden Verkehrsteilnehmer zu spät und fuhr auf. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, konnte aber durch Polizeibeamte aus Rastede im Rahmen einer Fahndung nahe der Unfallstelle gestellt werden. Sein Atemalkoholwert ergab 1,9 Promille. Es wurde auf dem Revier in Brake eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein haben die Polizeibeamten einbehalten. Insgesamt wurden drei Autos beschädigt, von denen eines abgeschleppt werden musste. Glücklicherweise sind keine Personen verletzt worden, die rechtlichen und finanziellen Konsequenzen für den jungen Fahrzeugführer dürften dennoch erheblich ausfallen.

+++

Loxstedt-Stotel: Diebstahl eines PKW-Anhängers

In der Zeit von Dienstag, dem 10. Dezember 2013, bis zum Donnerstag, dem 12. Dezember 2013, wurde ein auf dem Parkstreifen am Fahrbahnrand der Burgstraße abgestellter PKW-Anhänger mit BRA - Kennzeichen und orangefarbener Plane entwendet. Der Wert des Anhängers wurde mit 600 Euro angegeben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Schiffdorf, Tel. 04706 948 0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

EPHK Schrader
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: