Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Alkohol- und DRogenkotrolle: Polizei stellt zahlreiche Verstöße fest und klärt "nebenbei" Tankbetrug + Unfälle auf der A 27

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Unfallserie auf der A 27

Am 22.10.2013 ereigneten sich zwischen 14 Uhr und 18 Uhr auf der A27 zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Süd und Stotel mehrere Verkehrsunfälle. Da sich dieser Abschnitt im Bereich einer Baustelle mit einspuriger Verkehrsführung befindet, kam es teils zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit einem Rückstau von bis zu zehn Kilometern. In Folge des Rückstaus kam es zu weiteren Verkehrsunfällen. Bei allen Unfällen entstanden nur leichte Blechschäden, Personen wurden nach Polizeikenntnis nicht verletzt.

++++++++++++++

Viele Verstöße festgestellt und Tankbetrug geklärt

Am Montag- und Dienstagnachmittag führten die Polizeien Langen und Hemmoor gemeinsame Verkehrskontrolle im Zuständigkeitsbereich der Polizei Langen durch. Im Fokus der Kontrollen standen Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss von Betäubungsmittel standen. Es wurden insgesamt 131 Fahrzeugführer kontrolliert. Davon lenkten zwei Personen ihr Fahrzeug, obwohl sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz und Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. U.a. erwartet diese Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit ein 1-monatiges Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße. Zudem wurden drei Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. 21 andere Fahrer müssen mit einem Bußgeld rechnen, da sie gegen verschiedene Verkehrsvorschriften verstießen. Im Rahmen der Kontrollen ermittelten die Beamten am Dienstagnachmittag einen vermeintlichen Tankbetrüger beim Verlassen des Tankstellengeländes. Der 22-jährige Schiffdorfer hatte sein Fahrzwug an einer Tankstelle in Langen betankt und fuhr davon, ohne den fälligen Betrag zu zahlen. In dem Moment fiel den Langener Polizisten, die gegen 16:40 Uhr die Langener Straße in Richtung Autobahn befuhren, auf dem Tankstellengelände der rote Pkw auf, weil dessen hinteres Kennzeichen fehlte. Die Beamten beschlossen, den Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Während der Kontrolle meldete ein aufmerksamer Zeuge, dass der Fahrer des Wagens soeben das Tankstellengelände verlassen habe, ohne zu bezahlen. Auf den Vorwurf angesprochen, gab er an, einen Freund angewiesen zu haben, die Rechnung zu bezahlen. Dieser erschien kurz darauf an der Tankstelle. Beide Personen machten widersprüchliche Angaben zum Vorfall. Da eine Beteiligung des Freundes nicht auszuschließen ist, wurde gegen beide Personen ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges eingeleitet. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

++++++++++++++

Auffahrunfall auf Autobahn - ein leicht Verletzter

Am Mittwoch, 23.10.2013, befuhr ein 33-Jähriger Autofahrer aus Gütersloh gegen 6:30 Uhr die A 27 in Fahrtrichtung Cuxhaven. Zwischen den Anschlussstellen Neuenwalde und Nordholz fuhr er vermutlich aus Unachtsamkeit auf den Pkw eines 49-jährigen Bremerhaveners auf. Durch den Unfall wurde der Bremerhavener leicht verletzt und zur Vorsorge in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden, ca. 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstanden keine Verkehrsbehinderungen.

++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: