Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Kradfahrer tödlich verunfallt-Verursacher flüchtet++Gefährliche Körperverletzung in Disco-Zeugenaufruf++Unfall auf A27-Vollsperrung++Unfall unter Drogen++Enkeltrick zum Nachteil älterer Menschen++u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemeldung der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 06.09.2013

Kradfahrer tödlich verunfallt, Verursacher flüchtet

Midlum. Am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr befuhr ein noch Unbekannter mit seinem Pkw als zweiter von drei Pkw die L 135 außerhalb geschlossener Ortschaften von Nordholz in Richtung Midlum. Der Unbekannte scherte nach links aus, um den vor ihm fahrenden Pkw einer 52jährigen Frau aus Langen zu überholen. Dabei übersah er den von hinten, bereits im Überholvorgang befindlichen 48jährigen Kradfahrer aus Dorum. Dieser versuchte durch eine Vollbremsung und Ausweichen nach rechts einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch verlor er die Kontrolle und stürzte. Anschließend prallte das Krad auf das Heck des Pkw der Langenerin. Diese wiederum prallte durch den Aufschlag mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Kradfahrer erlag am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die Langenerin musste wegen schwerem Schock ärztlich behandelt werden. Die L135 wurde für fast 2 Stunden vollständig gesperrt. Die Polizei sucht nun nach einem dunklen, SUV ähnlichen Pkw und bittet Zeugen sich an die Polizei Cuxhaven, Tel. 04721-5730, oder jede andere Dienststelle zu wenden. Dieser Aufruf gilt aber auch dem Fahrer des SUV, sich seiner Verantwortung zu stellen und bei der Polizei zu melden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gefährliche Körperverletzung in Disco, unbekanntes Opfers, Zeugenaufruf

Cuxhaven. Am 31.08.2013, kam es in der Zeit zwischen 05:30 - 07:00 Uhr, zu massiven körperlichen Auseinandersetzungen in den Räumlichkeiten einer Discothek in der Holstenstraße. Nach den bisherigen Ermittlungen schlugen dabei drei Beschuldigte auf eine männliche Person ein, die infolge der Schlageinwirkung nicht unerheblich verletzt worden sein soll. Die Identität des Opfers konnte im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme nicht geklärt werden. Zeugen die zur Aufhellung der Tatumstände bzw. zur Identität des Opfers beitragen können, werden daher gebeten sich dringend bei der PolizeiCuxhaven, Tel. 04721-5730 zu melden. Insbesondere wird dazu aufgerufen, dass sich das unbekannte Opfer bei der Polizei meldet, um zur Klärung des Sachverhaltes beizutragen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Betrunkener Radfahrer am Nachmittag

Cuxhaven. Am gestrigen Donnerstagnachmittag wurde in der Werner-Kammann-Straße ein 35jähriger Fahrradfahrer durch die Polizei kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von über 2,5 Promille. Auf richterliche Anordnung wurde dem Fahrradfahrer durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und der Fahrradschlüssel sichergestellt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Motorrad gestohlen

Cuxhaven. In der Nacht zum Donnerstag wurde im Matthias-Claudius-Weg 11 ein Motorrad der Marke Honda NTV 650 mit dem Kennzeichen CUX-UP 67 entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1000 Euro.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einbruch in Gartenlaube

Cuxhaven. Unbekannte entwendeten zwischen Mitte Juli bis Anfang September aus dem verschlossenen Geräteanbau einer Gartenlaube in einem Kleingartenverein an der Haydnstraße einen Fahrradanhänger, eine Akkuheckenschere und ein Stromaggregat. Die Schadenshöhe beträgt ca. 250 Euro.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Verkehrsunfall auf Autobahn mit Vollsperrung

Bremerhaven-A27. Am Donnerstag befuhr ein 49jähriger Beverstedter mit seinem Sattelzug gegen 15:00 Uhr die Autobahn 27 in Richtung Cuxhaven. Aufgrund eines plötzlichen gesundheitlichen Problems versuchte er seine Fahrzeugkombination anzuhalten, geriet allerdings ins Schleudern und prallte gegen eine provisorische Mittelschutzplanke im Bereich der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum. Das Fahrzeug verkeilte sich und konnte nur aufwändig geborgen werden. Dazu musste die Autobahn in Richtung Cuxhaven für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden. Wegen des herrschenden Feierabendverkehrs kam es zu größeren Beeinträchtigungen. Der Gesamtschaden wird auf 31.000 EURO geschätzt. Der Fahrzeugführer wurde mit leichten Verletzungen einem Krankenhaus zugeführt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss

Loxstedt-A27. Donnerstagnachmittag befuhr ein 19jähriger Beverstedter die Autobahn 27 in Fahrtrichtung Bremen. Im Bereich der Gemarkung Loxstedt wollte er vor einer Baustelle vom Überholfahrstreifen auf den Hauptfahrstreifen wechseln. Dabei fuhr er auf das verkehrsbedingt stehende Fahrzeug einer 72jährigen Bremerhavenerin auf, die durch die Wucht des Zusammenstoßes leicht verletzt wurde. Sie wurde anschließend einem Krankenhaus zugeführt. Der Sachschaden wird auf 2000 EURO geschätzt. Während der Unfallaufnahme stellten die aufnehmenden Beamten eine Beeinflussung durch Drogen beim 19jährigen fest. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Unfallfahrers sichergestellt. Zusätzlich zum verursachten Verkehrsunfall muss er nun noch mit einer Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Beim Überholen verunfallt

Midlum. Am Donnerstagmorgen, gegen 09:15 Uhr, ereignete sich in Midlum auf der Landesstraße 135 ein Verkehrsunfall. Ein 78jähriger Dorumer wollte mit einem Pkw mehrere Fahrzeuge überholen. Dabei touchierte er eine abbiegende landwirtschaftliche Zugmaschine. Der Dorum verlor nun die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Das Fahrzeug kam schließlich auf der Seite liegend in einem Vorgarten zum Stehen. Der 78jährige Dorumer wurde schwer verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 17.000 EURO geschätzt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Hemmoor. Am Donnerstag, kurz nach 10:00 Uhr, musste eine 25jährige Frau aus der Wingst mit ihrem Pkw Opel vor einer roten Ampel in der Stader Straße in Hemmoor verkehrsbedingt halten. Ein hinter ihr fahrender 55jähriger Hemmoorer wollte mit seinem Pkw Ford nach rechts auf die Abbiegespur einfädeln. Hierbei musste er noch einen Radfahrer passieren lassen und stieß aufgrunddessen mit der linken Fahrzeugseite noch gegen den Pkw der Wingsterin. An beiden Pkw entstand Sachschaden. Die Wingsterin und ihre Beifahrerin klagten über Kopfschmerzen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Auffahrunfall in Hechthausen

Hechthausen. Am Donnerstag, gegen 16:45 Uhr, mussten in Hechthausen ein 63jähriger Mann aus Harsefeld mit seinem Pkw VW und ein 41jähriger Mann aus Heinbockel mit seinem Pkw VW verkehrsbedingt anhalten und standen bereits, als ein 53jähriger Mann aus Scheeßel mit seinem Pkw Daimler die Situation zu späte erkannte, auffuhr und beide vor ihm stehende Pkw aufeinander schob. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 8500 EUR.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Enkeltricks zum Nachteil älterer Menschen

Nordenham. Am Donnerstag kam es im Laufe des Vormittags zu mehreren Telefongesprächen, in denen ein bislang unbekannter Täter versuchte, mehrere tausend Euro zu erbeuten. Insgesamt drei Nordenhamer im Alter von 78 und 82 Jahren wurden angerufen. Der Anrufer gab sich als Enkel und Neffe aus und forderte aufgrund privater Probleme jeweils mehrere tausend Euro. Zum Glück ist niemand auf diese Forderungen eingegangen, so dass es zu keiner Straftat gekommen ist. Die Polizei warnt insbesondere ältere Mitbürger eingehend davor, sich auf solche Anrufe nicht zu einzulassen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Seat beschädigt

Einswarden. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit von Mittwoch, 15:30 Uhr, bis Donnerstag, 06:10 Uhr, die Beifahrerscheibe eines Seats beschädigt. Der Pkw stand auf einem Parkstreifen in der Heiligenwiehmstraße. Der Täter nutzte eine volle Flasche Bier um ins Innere des Pkws zu gelangen. Ob es sich hierbei um einen versuchten Diebstahl handelt oder um Sachbeschädigung ist unklar, entwendet wurde zumindest nichts. Vermutlich wurde der Täter durch irgendetwas gestört. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Im Auftrage

Uwe Sandrock

Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: