Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Unbekannte überfallen Bankfiliale - Großfahndung nach flüchtenden Tätern + 38-Jähriger sticht auf gleichaltrigen Nebenbuhler ein - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Unbekannte überfallen Bankfiliale - Großfahndung nach flüchtenden Tätern

Ihlienworth (LK Cuxhaven). Am heutigen Donnerstagmorgen überfielen zwei noch unbekannte Männer gegen 7:45 Uhr eine Angestellte in den Räumen einer Sparkassenfiliale in der Hauptstraße in Ihlienworth. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brachen sie ein vergittertes Fenster auf, um in die Räume zu gelangen. Dort erwarteten sie die Angestellte. Die beiden Männer bedrohten die Frau mit einer Waffe und entwendeten Bargeld aus dem Tresor. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute, zu deren Höhe die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen generell keine Angaben macht. Die Angestellte blieb unverletzt zurück. Ob es sich bei der Waffe um eine echte Schusswaffe handelt, ist derzeit noch unklar. Sämtliche Zeugen, denen in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, und die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Cuxhaven zu melden (04721 / 5730). Bisherige Fahndungsmaßnahmen der Beamten, unterstützt durch Diensthundeführer aus Wilhelmshaven und einen Polizeihubschrauber aus Hannover, führten noch nicht zur Ergreifung der Täter. Die Gesuchten waren maskiert und sollen mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Sie sind zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Einer der Täter soll zwischen 25-30 Jahre alt sein, sein Komplize etwas älter. Die Ermittlungen dauern an.

Aus Opferschutzgründen macht die Polizei keine weiteren Angaben zum Opfer.

+++++++++++++++++++

38-Jähriger sticht auf gleichaltrigen Nebenbuhler ein - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Beverstedt. Donnerstagfrüh gegen 5 Uhr überraschte ein 38-Jähriger seine 33-jährige Freundin in der Wohnung eines anderen Mannes in Stubben. Zuvor trat er die Wohnungstür ein. Der 38-Jährige stach sofort mit einem Messer auf den Mann ein und flüchtete. Das gleichaltrige Opfer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Akute Lebensgefahr bestehe nach Polizeikenntnis derzeit nicht. Die 33-Jährige blieb bei dem Angriff unverletzt. Der Tatverdächtige konnte kurz nach seiner Flucht im Rahmen der Fahndung, unterstützt durch Polizeibeamte aus Osterholz, in Bahnhofnähe vorläufig festgenommen werden. Momentan werden Haftgründe geprüft.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: