Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person+++ Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt/Fahrer betrunken+++ Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt+++

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person

Midlum: Auf der L 135 in Midlum-Northum kam es am 15.12.,23:45 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine allein beteiligte Autofahrerin (42) aus Bremerhaven lebensgefährlich verletzt wurde. Die Frau war mit ihrem VW in Richtung Cuxhaven unterwegs. Im Verlauf einer leichten Rechtskurve im Bereich Northum fuhr sie geradeaus, passierte eine asphaltierte Einmündung und stieß mit solcher Wucht gegen einen Straßenbaum, dass dieser abbrach. Das Auto schleuderte gegen eine zweiten Baum, wobei die rechte Fahrzeugseite und das Dach komplett deformiert wurden. Beim zweiten Anstoß wurde die Fahrerin aus dem Pkw geschleudert, die Ersthelfer fanden sie mit schwersten Verletzungen neben dem Auto liegend vor. Nach der Erstversorgung wurde sie in eine Klinik gebracht, es besteht akute Lebensgefahr. Erste Ermittlungen am Unfallort ließen die Vermutung zu, dass die Frau unter Drogeneinfluss gestanden haben könnte, es wurde eine Blutentnahme angeordnet, Betäubungsmittel wurden im Pkw gefunden und beschlagnahmt. Die alarmierten Feuerwehren aus Midlum und Dorum rückten mit insgesamt 36 Helfern und 7 Fahrzeugen an. Das total beschädigte Fahrzeug wurde vorerst zwecks weiterer polizeilichen Untersuchungen sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt/ Fahrer betrunken

Bad Bederkesa: Ein 19 jähriger aus Harsefeld befuhr am 15.12., 21:35 Uhr, mit seinem Pkw VW Polo in Bad Bederkesa die Drangstedter Straße in Richtung Ortsmitte. Zunächst sollte er im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert werden. Den Haltezeichen kam er nicht nach, gab Gas und entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit. In der Mattenburger Straße schleuderte er in einer Rechtskurve auf der nassen Fahrbahn wegen überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholbeeinflussung gegen zwei Verkehrszeichen einer Bushaltestelle, durchpflügte einen Pflanzstreifen und prallte gegen die Wand eines Mehrfamilienhauses. Hier kam das Fahrzeug auf der Garagenzufahrt zum Stehen. Der Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt, der Führerschein sichergestellt. Am Haus entstanden vermutlich kein größeren Beschädigungen. Insgesamt wird der Schaden auf ca. 9000 EURO geschätzt.

Diebstähle aus Lagerschuppen

Wollingst: In der Nacht zum Donnerstag wurden aus drei Lagerräumen im Appelner Weg, "Am Heersch" und Horstweg eine Kettensäge und ein Knarrenkasten entwendet. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt/Verursacher entfernt sich

Spaden: Am Donnerstag Nachmittag, zwischen 16.30 und 17.00 Uhr, wurde in Spaden, auf der Fahrspur des Kundenparkplatzes parallel zum Praktiker-Markt, ein Mann von einem vermutlich schwarzen, eventuell geländewagenähnlichen PKW angefahren und dadurch schwer verletzt. Der Autofahrer habe daraufhin zunächst mit dem Geschädigten gesprochen, sich dann jedoch im weiteren Verlauf ohne weitere Feststellungen zu ermöglichen, vom Unfallort entfernt. Der Fußgänger musste später stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Der PKW hatte vermutlich ein Bremerhavener Kennzeichen. Der Fahrzeugführer sei -geschätzte 45 Jahre alt ,

   - ca. 1,75 m groß,
   - schlank. 

Er habe ein schmales Gesicht mit Bart und wenige helle Haare. Der Mann habe gutes Deutsch gesprochen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Schiffdorf unter Tel. 04706-9480 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerhard Seebode
Telefon: 04721/573-258
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: