Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Überfall auf Spielhalle: Polizei nimmt Tatverdächtige fest + Lkw stellt sich quer - Sperrung der Zufahrt zum Wesertunnel u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Überfall auf Spielhalle: Polizei nimmt Tatverdächtige fest

Brake (LK Wesermarsch). Am Sonntagabend, 17.07.2011, gegen 22:20 Uhr überfiel ein maskierter Mann eine Spielhalle in der Kirchenstraße. Er bedrohte die männliche Aufsicht mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld aus der Kasse. Anschließend floh der Unbekannte mit seiner Beute aus der Spielothek. Der Angestellte blieb bei dem Überfall unverletzt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 175 - 180 cm großer und sportlicher Südländer, bekleidet mit schwarzem T-Shirt und blauer Jeans. Mit dieser Pressemitteilung hat sich die Polizei im Juli an die Bevölkerung gewandt. Jetzt konnte sie die Tat aufklären. Demnach handelten insgesamt drei junge Männer arbeitsteilig. Die Tatverdächtigen sind bereits in der Vergangenheit mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Zwei von ihnen wurden am gestrigen Montag in Elsfleth aufgesucht und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg mit Haftbefehl des zuständigen Amtsgerichts wegen schweren Raubes verhaftet. Sie befinden sich seitdem in einer niedersächsischen Justizvollzugsanstalt. Die beiden 23-Jährigen machen keine Angaben vor der Polizei. Ein gleichaltriger Mittäter, ebenfalls aus der südlichen Wesermarsch, ist weitestgehend geständig. Für ihn liegen derzeit keine Haftgründe vor.

++++++++++++++++++++

Lkw stellt sich quer - Sperrung der Zufahrt zum Wesertunnel

Wesermarsch. Im Landkreis Wesermarsch kam es im heutigen Berufsverkehr zu heftigen Verkehrsbeeinträchtigungen, nachdem ein Lkw samt Anhänger aufgrund einer starken Windboe verunfallte. Der Anhänger, beladen mit leeren Kunststofffässern, kippte um. Beide Fahrspuren zum Wesertunnel waren dadurch seit 6:40 bis zur Bergung des verunfallten Zuggespanns gegen 10:30 Uhr in Richtung zur A 27 voll gesperrt. Viele Verkehrsteilnehmer nutzen die Weserfähren, was zu entsprechenden Rückstaus führte. Der 41-jährige Lkw-Fahrer aus Ludwigshafen blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 8.000 Euro.

++++++++++++++++++++

Einbrecher stehlen Schmuck und Bargeld

Loxstedt. Am Montag drangen noch unbekannte Täter gegen 18 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Straße " Am Schönortsmoor" ein und entwendeten eine geringe Menge Bargeld und Schmuck. Der entstandene Schaden beträgt ca. 2.000 Euro. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Schiffdorf zu melden.

++++++++++++++++++++

Pkw-Diebstahl in Nesse

In der Nacht zu Sonntag wurde ein vor dem Haus im Mittelweg abgestellter schwarzer Toyota RAV 4, mit dem Kennzeichen "DH-PA 97", im Wert von ca. 40.000 Euro gestohlen. Bisherige Fahndungsmaßnahmen nach dem hochwertigen Pkw führten noch nicht zu dessen Auffinden.

++++++++++++++++++++

Radler angefahren und geflüchtet

Einswarden. Ein 19-jähriger Nordenhamer wurde am Montag gegen 05:40 Uhr in der Werftstraße von einem Pkw angefahren, als er mit seinem Rad den Radweg befuhr. In Höhe der Einfahrt des Parkplatzes der Firma Premium Aerotec fuhr ein bislang unbekannter Mann mit seinem Pkw auf diesen auf. Hierbei übersah er den Radler, welcher durch starkes Abbremsen zu Fall kam und vor dem Pkw liegen blieb. Der Fahrer stieg kurz aus, erkundigte sich nach dem Befinden des Radlers und setzte dann seine Fahrt fort, ohne sich um den leicht Verletzten zu kümmern. Bei dem Verursacher handelt es sich um einen ca. 20 Jahre alten Mann mit Brille und kurzen Haaren, welcher einen sogenannten "Blaumann" trug. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

++++++++++++++++++++

Bauschutt auf Straße geworfen

Nordenham. In der Schillerstraße haben in der Nacht zu Samstag, gegen etwa 4 Uhr, bislang unbekannte Täter Bauschutt und Maurerkübel auf die Straße geworfen. Das Material stand zuvor neben einem Haus, welches renoviert wird. Zu einem Unfall ist es glücklicherweise nicht gekommen. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: