Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei überführt Unfallverursacher - Beifahrer wollte Freund schützen und machte falsche Angaben + Mehrere Glätteunfälle auf der Autobahn (A 27)

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizei überführt Unfallverursacher - Beifahrer wollte Freund schützen und machte falsche Angaben

Ovelgönne (LK Wesermarsch). Am Dienstagabend gegen 23:15 Uhr kam ein Opel Transporter in Barghorn (L 864) im Verlauf einer Rechtskurve auf winterglatter Straße nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Das Fahrzeug wurde dadurch total zerstört, der entstandene Sachschaden auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Im Transporter befanden sich zwei lettische Staatsangehörige, die nach dem Unfall zunächst die Unfallstelle unerlaubt verlassen haben. Beide kehrten nach einiger Zeit jedoch wieder zur Unfallstelle zurück. Die Polizeibeamten stellten bei den Rückkehrern eine deutliche Alkoholbeeinflussung fest. Beide Männer gaben an, das Fahrzeug geführt zu haben. Auf Grund der vorgefundenen Spurenlage ist es der Braker Polizei jedoch schnell gelungen, den 29-Jährigen eindeutig als Fahrzeugführer zu ermitteln. In seiner Vernehmung gestand er schließlich, gefahren zu sein. Sein Führerschein wurde einbehalten, um ein Fahrverbot in Deutschland eintragen zu lassen. Es stellte sich heraus, dass sein 28-jähriger Begleiter, der selbst nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, den Unfallverursacher schützen wollte. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg legte eine Sicherheitsleistung in Höhe von 800 Euro fest, die der Beschuldigte vor Ort zu begleichen hat. Da auch sein Bekannter über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde seitens der Staatsanwaltschaft gegen ihn eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro wegen versuchter Strafvereitelung erhoben.

++++++++++++++++

Mehrere Glätteunfälle auf der Autobahn (A 27)

Zwei Unfälle ereigneten sich in der Nacht vom 06. auf den 07. Dezember 2011 auf der A 27 zwischen Wulsdorf und Bremerhaven-Süd, in Fahrtrichtung Bremen. In beiden Fällen geriet ein Pkw aufgrund von Straßenglätte ins Schleudern, prallte gegen die Schutzplanke und kam im Seitenraum zum Stehen. Die Fahrer blieben unverletzt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich im Bereich Stotel, in Fahrtrichtung Cuxhaven. Auf glatter Fahrbahn kam ein Wagen ins Rutschen und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer wurde bei diesem Unfall leicht verletzt.

Ein weiterer Pkw kam in Höhe Bremerhaven-Wulsdorf in Fahrtrichtung Cuxhaven ebenfalls ins Rutschen und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort.

Ein Lkw kam im Kurvenbereich der Abfahrt Wulsdorf, Fahrtrichtung Cuxhaven, ins Rutschen und blieb im Seitenraum liegen. Dabei entstand enormer Flurschaden.

Bei den fünf Unfällen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

++++++++++++++++

Weitere Meldungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: