Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 27.11.11

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Schiffdorf - Spaden: 19-jähriger durch Unfall schwer verletzt -Zeugenaufruf- Am 26.11.2011 kam es gegen 19:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf einem Großraumparkplatz im Neufelder Weg in Schiffdorf-Spaden, bei dem ein 19-jähriger Bremerhavener schwere Verletzungen erlitt. Ein unbekannter männlicher Autofahrer befuhr den Parkplatz mit erhöhter Geschwindigkeit und erfasste in Folge dessen einen geparkten Pkw sowie eine neben diesem Fahrzeug stehende Person. Der Verursacher flüchtete sofort nach dem Zusammenstoß.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen hellen, vermutlich weißen, Mercedes Kombi, möglicherweise der C-Klasse, handeln. Dieser könnte vorne rechts Beschädigungen aufweisen. Hinweise werden an die Polizei Schiffdorf, Tel. 04706-9480, erbeten.

Abbenseth - Langeln/ K35:

Am Freitag, dem 25.11.11, gegen 12.30 Uhr, befuhr ein heller Kleintransporter(verm. T4)mit offenem Anhänger die K 35 aus Richtung Abbenseth in Richtung Langeln. Während der Fahrt löste sich, vermutlich vom Fahrzeugführer unbemerkt, von der Ladefläche ein schwarzer, rechteckiger Maurerkübel und fiel auf die Fahrbahn. Ein entgegenkommender Fahrzeugführer aus Iselersheim konnte mit seinem PKW Ford Focus nicht ausweichen und kollidierte mit dem Kübel. Dabei entstand am PKW des Iselersheimers Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Eventuelle Zeugen und/oder der Verursacher melden sich bitte beim PK Hemmoor, 04771/6070.

Nordenham: Sachbeschädigung auf dem Marktplatz Kaum ist die Eisbahn auf dem Nordenhamer Marktplatz eröffnet, da ist sie bereits zum Ziel von Vandalismus geworden. In der Nacht von Freitag auf Samstag (26. auf 27. November 2010) haben bislang unbekannte Täter mehrere Weihnachtsbäume auf dem Marktplatz umgeworfen und an der Kühlanlage der Eisbahn einen Kühlschlauch abgerissen. Das austretende Kühlmittel floss über den Marktplatz in die Kanalisation. Ob dabei die Kühlmittelpumpe trocken lief und beschädigt wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Die Höhe der Sachschäden muss noch ermittelt werden. Ein Umweltschaden dürfte durch das biologisch abbaubare Kühlmittel glücklicherweise nicht entstanden sein.

Berne: 46-jähriger durch Jugendliche überfallen Am Freitagabend zwischen 21.30 und 22.00 Uhr wurde ein 46-jähriger Berner, der sich auf dem Weg nach Hause von einer Gaststätte befand, von einer Gruppe Jugendlicher angesprochen und nach einer Zigarette befragt. Dabei wurde er von einem der Jugendlichen geschlagen, nachdem ihm ein anderer zuvor eine halbleere Schachtel Zigarillos aus der Hand genommen hatte. Der Mann wurde dadurch leicht verletzt. Die ca. 16-18 Jahre alten Jugendlichen entfernten sich nach dem Vorfall über die "Ollenbrücke" in Richtung "Am Schulplatz" oder Lange Straße. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel: 04401/9350 oder 04406/220.

Lemwerder: Angestellter aufgelauert und Schlüssel entwendet Am Samstag um 06.00 Uhr wurde die Angestellte einer Gaststätte in der Kleine Straße beim Aufschließen der Seitentür der Gaststätte von einer unbekannten Person überrascht und ihr der Schlüssel der Tür aus der Hand gerissen und entwendet. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise unter Tel: 04401/9350 oder 0421/67498

Elsfleth: 57-jähriger betrunken mit dem Auto unterwegs Der 57-jährige Fahrzeugführer eines Pkw fiel einer Polizeistreife am Freitag gegen 19.00 Uhr durch sein sehr unsicheres Fahrverhalten in der Mühlenstraße auf und wurde kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Er musste sich auf der Polizeidienststelle einer Blutprobe durch eine Ärztin unterziehen. Anschließend wurde sein Führerschein beschlagnahmt, auf den er nun vmtl.mehrere Monate verzichten muss. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ovelgönne/Oldenbrok: Metallpfosten beschädigt und geflüchtet -Zeugen gesucht- Am Freitag zwischen 08.30 und 16.30 Uhr kam ein bislang unbekanntes Kraftfahrzeug von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei einen Metallpfosten. Die Schadenshöhe liegt dabei im 3-stelligen Euro-bereich. U.U.handelte es beim Verursacher um ein rangierendes Fahrzeug. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel: 04401/9350 oder 04480/1612 zu melden.

Elsfleth/Eckfleth: Hund reißt Schafe

Nach Angaben eines Schafhalters wurde in den vergangenen Tagen am o.a. Ort ein Schaf vermutlich von einem frei laufenden Hund angefallen und so erheblich verletzt, dass es getötet werden musste. Dabei soll es sich nicht um einen Einzelfall gehandelt haben. Vielmehr habe es in der Vergangenheit bereits mehrfach solche Vorfälle gegeben.

Aus diesem Grunde wird noch einmal an die Pflichten der Hundehalter erinnert, die dafür Sorge zu tragen haben, dass ihre Tiere niemals unbeaufsichtigt frei herumlaufen können. Dazu zählen dann auch Vorkehrungen auf dem eigenen Grundstück/Hof, die verhindern, dass der Hund das Grundstück/Hof ungewollt verlassen kann bzw. ausreißt.

Darüberhinaus gibt es für Naturschutzgebiete die Regelung, dass Hunde generell angeleint sein müssen.

Bei Unklarheiten bezüglich bestimmter Vorschriften kann jeder Hundehalter bei den entsprechend zuständigen Behörden (wie Gemeinden, Städten, Landkreis) Auskünfte erhalten.

Ovelgönne/Loyermohr/B 211: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 211 Am Samstag gegen 16.50 Uhr fuhr eine 76-jährige Frau aus der Gemeinde Ovelgönne mit ihrem Pkw, aus Fahrtrichtung Oldenburg kommend, aus bislang unbekannter Ursache nahezu ungebremst auf den Pkw einer 34-jährigen Elsfletherin auf, die ebenfalls aus Richtung Oldenburg kommend nach links auf den Parkplatz der dortigen Gaststätte abbiegen wollte. Ein weiterer Pkw eines 32-jährigen Ovelgönners wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Die erstgenannten Fahrzeuge kamen infolge des Unfalls von der Fahrbahn an. An beiden Pkw entstanden Totalschäden; sie mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Insgesamt wird die Schadenshöhe auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die beiden Frauen wurden aufgrund ihrer Verletzungen mit Rettungswagen in Oldenburger Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es bis 18.15 Uhr zu leichten Verkehrsbehinderungen aufgrund kurzzeitiger Sperrungen der B 211.

Trunkenheitsfahrten im Bereich Brake

In den vergangenen Tagen stellte die Polizei Brake zwei weitere Trunkenheitsfahrten fest. Am Donnerstagmorgen gegen 06.00 Uhr wurde ein 51-jähriger Braker als Pkw-Führer im Stadtgebiet kontrolliert und Alkoholeinfluss festgestellt. Und am Samstag, 15.00 Uhr, fiel bei einer Verkehrskontrolle in Berne ein 46-jähriger Elsflether auf, der ebenfalls alkoholisiert mit einem Pkw unterwegs war. Beide Männer mussten die Polizei für einen Alkoholtest zur Dienststelle begleiten. Gegen sie wurden jeweils Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Neben einem Bußgeld von mindestens 500,- Euro plus Verfahrenskosten droht ihnen auch ein Fahrverbot.

Elsfleth/Nordermoor/L 864: Pferdeanhänger angezündet In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde gegen ca. 03.00 Uhr ein am Fahrbahnrand abgestellter Pferdeanhänger samt Ladung (Abfall) in Brand gesteckt und dadurch gänzlich zerstört. Durch die eingesetzte Feuerwehr wurde der Brand gelöscht, wobei der Anhänger nicht mehr zu retten war. Es entstand ein Sachschaden im 3-stelligen Euro-Bereich. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel.: 04401/9350

Langen: Einbruch in ein Fahrradgeschäft -hoher Schaden- Zeugen gesucht- In der Nacht zu Samstag brachen bislang unbekannte Täter in ein Fahrradgeschäft in der Leher Landstraße in Langen ein. Dort richteten sie nicht nur erheblichen Sachschaden an, sondern entwendeten auch insgesamt 10 Fahrräder. Dabei handelte es sich u.a. um drei E-Bikes. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15 000 Euro geschätzt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Cuxhaven: Betrunken im Verkehr unterwegs.... Am Samstag gegen 08.20 Uhr wurde der Polizei ein Unfall in der Wehldorfer Str. gemeldet. Ein Fahrzeug solle im Graben liegen; der Fahrer sitze noch im Fahrzeug, so der Mitteiler bei der Polizei. Tatsächlich fand die Polizei einen halb im Graben liegenden Ford Transit. Dem Fahrer drohte aber zu diesem Zeitpunkt keine Gefahr. Er war vermutlich im Laufe der Nacht in den Graben gefahren und dann hinter dem Lenker eingeschlafen. Nachdem er durch die Polizei geweckt wurde, räumte er ein, dass er betrunken gefahren sei. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ein 60-jähriger Mann war in der Nacht zu Sonntag mit seinem Fahrrad auf der Altenwalder Chaussee unterwegs, als die Polizei auf den augenscheinlich stark angetrunkenen Radfahrer aufmerksam wurde. Nach Einleitung eines Strafverfahrens und Entnahme einer Blutprobe wurde der Mann aus dem polizeilichem Maßnahmen entlassen.

Rückfragen bitte an:
Peter Oprowski
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: