Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: 19-jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt - Verursacher flüchtet + Kleinbrand auf Werft-Gelände + Polizei stellt Vielzahl von Ampelverstößen fest u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - 19-jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt - Verursacher flüchtet

Cuxhaven. Bei der Polizei wurde eine Unfallflucht angezeigt, die sich am Montagabend gegen 18 Uhr auf der Hauptstraße, in Höhe der Einmündung zur Straße "Am Königshof" ereignet hat, und in dessen Verlauf ein 19-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt zurückblieb. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Fahrer eines roten Wagens mit Cuxhavener Kennzeichen dem jungen Rollerfahrer die Vorfahrt genommen haben. Der 19-Jährige bremste sein Fahrzeug stark ab, das geriet ins Schleudern, und der Heranwachsende stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den 19-Jährigen zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++++++

Kleinbrand auf Werft-Gelände

In der Nacht auf Mittwoch bemerkte der Pförtner der Fassmer-Werft in Berne gegen Mitternacht auf dem Betriebsgelände ein Feuer bei einem metallenen Unterstand, wo u.a. Fässer mit Polyesterharzresten zum Aushärten deponiert werden. Die alarmierten Feuerwehren aus Hekeln und Warfleth konnten die Flammen schnell ablöschen. Eine konkrete Übertragungsgefahr auf andere Gebäude bestand nicht. Nach polizeilichen Ermittlungen und einer Brandortbegehung ergab sich, dass unter dem Unterstand auch ein metallener Rollwagen gestanden hatte, auf dem volle Staubsauerbeutel lagerten. Darin befanden sich diverse Produkte von Abschleifprozessen. Nach Lage der Dinge kam es laut Polizeiauskunft sehr wahrscheinlich in den Beuteln zu einer Erwärmung und Selbstzündung, wobei sich die Flammen anschließend auf die nebenstehenden Fässer übertrugen. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 5.000 Euro angegeben. Ein Straftatbestand liegt nach bisheriger Einschätzung der Polizei nicht vor.

+++++++++++++++

Polizei stellt Vielzahl von Ampelverstößen fest

Am heutigen Donnerstagmorgen überwachte die Polizei in Brake gezielt den Radfahrverkehr an den Fußgängerampeln an der Kirchenstraße und stellte dabei erneut eine Vielzahl von Rotlichtmissachtungen durch Radfahrer fest. Innerhalb von nur zwanzig Minuten wurden etwa dreißig Verstöße festgestellt. Allein neun Radfahrer müssen jetzt mit einem Bußgeld in Höhe von 45 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang erneut an alle Radfahrer, auch das Rotlicht an Fußgängerampeln unbedingt einzuhalten, da Fußgängern ansonsten die Möglichkeit genommen wird, die Kirchenstraße sicher zu überqueren. Die Braker Beamten werden die Verkehrsüberwachung in diesem Bereich regelmäßig fortsetzen.

+++++++++++++++

Einbruch in Wohnung

Cuxhaven. Am Mittwoch brachen noch unbekannte Täter im Zeitraum zwischen 16:15 Uhr und 19 Uhr in eine Wohnung im Alten Weg ein. Der oder die Täter trugen Unterhaltungselektronik im Wert von rund tausend Euro aus dem Haus (Flachbildfernseher, Playstation und entsprechende Spiele).

++++++++++++++

Weitere Pressemitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: