Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der Polizeiinspektion Cuxhaven-Wesermarsch vom 30.10.2009

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Langen / "Sprinter" kontrolliert     Fahrzeuge der so genannten. "Sprinterklasse" sind laut Verkehrsunfallstatistik überproportional oft in schwerste Verkehrsunfälle verwickelt. Dies nahm das Polizeikommissariat Langen für eine Sonderkontrolle zum Anlass. Im Zeitraum vom 26.10. bis 28.10.2009 wurden durch Beamte des PK Langen Kontrollen auf der BAB 27 durchgeführt. Dabei wurden 26 Fahrzeuge überprüft und 21 davon wurden beanstandet. Bei den Verstößen handelt es sich überwiegend um Überladungen, mangelhafte oder fehlende Ladungssicherung sowie Verstöße gegen die Sozialvorschriften. Es ist keine Seltenheit, dass die "Sprinter" um 20 % oder mehr überladen sind. Dass die Fahrzeuge, insbesondere die Bremsen, Achsen und Lenkeinrichtungen für solche Gewichte nicht konzipiert sind, ist den Fahrern, und Haltern offensichtlich egal. Auch werden die Fahrzeuge nicht ordnungsgemäß beladen. Bei plötzlichen Brems.- oder Ausweichmanövern wirken dann extreme "Fliehkräfte" auf die Fahrzeuge, so dass diese nicht mehr kontrollierbar sind.

    Nordenham / Dieb schnell ermittelt                                                  
Am Donnerstag, 29.10.2009, gegen 15:30 Uhr, wurden aus den
Räumlichkeiten der Diakonie in der Friedrich-Ebert-Straße mehrere
Gegenstände entwendet. Während sich die Mitarbeiter in einer
Besprechung befanden, sind zwei männliche Täter in die Räumlichkeiten
eingestiegen, durchsuchten mehrere Räume und entwendeten
Elektroartikel, Bargeld, Portemonnaies mit Bargeld und persönlichen
Papieren sowie Computerzubehör.  Durch die Mitarbeiter konnten die
Täter beschrieben werden, wodurch die Polizei einen der Täter schnell
ermitteln konnten. Es handelt sich um einen der Polizei bekannten
29-jährigen Nordenhamer. In dessen Wohnung konnte das Diebesgut
später sichergestellt werden. Bei dem zweiten Täter soll es sich um
einen 20- bis 30-jährigen Südländer handeln, der ca. 1,80 m groß und
sehr kräftig ist. Er soll kurze dunkle Haare haben und trug zur
Tatzeit ein weißes    T-Shirt trug. Hinweise auf diesen Täter nimmt
die Polizei in Nordenham entgegen.

    Nordenham / Radfahrer kontrolliert                                                  
In der Zeit vom 14. - 23. Oktober 2009 hat die Polizei Nordenham in
einer Schwerpunktaktion Radfahrer kontrolliert. Dabei ging es
einerseits um das Fehlverhalten der Radfahrer, z.B. das Benutzen des
falschen Radweges, Missachtung des Rotlichtes an Ampeln und vor allem
Fahren ohne Licht. Anderseits wurde aber auch der Zustand der Räder
in Augenschein genommen. Insgesamt wurden 178 Radfahrer angehalten.
146 hatten ein Verstoß begangen oder ihr Fahrrad wies Mängel auf. Das
führte zum Verhängen von 128 Verwarngeldern. Darüber hinaus wurden
zwei Anzeigen wegen Trunkenheitsfahrten, mit 2,3 und 2,5 Promille,
erstattet. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass
ab 1,6 Promille auch Radfahrer als absolut fahruntüchtig gelten.
Sollten die betrunkenen Radfahrer im Besitz einer Fahrerlaubnis sein,
können sie auch ihren Führerschein verlieren. Erschreckend war für
die Beamten, dass bei mehreren Schulkindern der Zustand der benutzten
Räder so schlecht war, dass man sie nicht weiter fahren lassen
konnte. Interessant waren die Reaktionen. Während die jüngeren
Radfahrer meist einsichtig waren, meinten ältere angehaltene
Radfahrer häufig bemerken zu müssen, "ob die Polizei nichts
Wichtigeres zu tun hat, als Radfahrer anzuhalten".

    Brake / LKW-Kontrollen                                                                      
Am 29.10. und 30.10. 2009 wurde im Bereich des PK Brake, an der B 211
eine Sonderkontrolle des Schwerlastverkehrs durchgeführt. In diesem
Zeitraum wurden insgesamt 82 Fahrzeuge überprüft. Bei der Kontrolle
wurden überwiegend Verstöße im Bereich der Lenk- und Ruhezeiten sowie
Verstöße gegen die  Ladungssicherheit festgestellt. 43 Fahrzeuge
wurden beanstandet und entsprechende Verfahren eingeleitet. Bei 9
Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt zunächst untersagt. Diese konnten
ihre Fahrt erst nach umfangreichen Nachbesserungen der
Ladungssicherung oder Umladen  fortsetzen.

    Hagen / Verkehrsunfallflucht                                                            
In Hagen, Parkplatz Raiffeisenmarkt, kam es am Montag, 26.10.2009,
gegen 11.00 Uhr, zu einem Unfall, vermutlich beim Ausparken.
Beschädigt wurde ein gelber VW Bus. Ein Zeuge muss den Unfall gesehen
haben, weil er einen handgeschriebenen Zettel mit einem Kennzeichen
am VW Bus hinterlassen hat. Dieser Zeuge wird dringend gebeten sich
bei der Polizei in Hagen, Tel. 04706/948-0, zu melden.

    Nordenham / Achtung Erben gesucht !                                                
Vor ein paar Tagen bekam ein älterer Nordenhamer einen interessanten
Brief. Von einer argentinischen Anwaltskanzlei wurde ihm mitgeteilt,
dass er einen in Deutschland geborenen und jetzt in Argentinien
verstorbenen Verwandten beerben soll. Der  Verwandte sei vor zig
Jahren ausgewandert und habe in Argentinien ein Vermögen von über 3,3
Millionen Euro hinterlassen. Der Anwalt wies dann darauf hin, dass
ihm 2,5% der Erbsumme für die Abwicklung zustehen. Er forderte aber
zunächst lediglich einen Vorschuss von 0,05% der Summe, also              
1.665,- EUR. Der Nordenhamer hat nicht gezahlt, sondern sich an die
Polizei gewandt. Dazu ein Polizeisprecher: "Das ist ein recht gut
gemachter Betrug. Insbesondere die Summe ist so gewählt, dass ein
etwas "gieriger Mensch" durchaus in Versuchung kommen könnte und die
Zahlung erst einmal leistet". Wer solche oder ähnliche Angebote per
Post bekommt und unsicher ist, kann sich gern an die nächste
Polizeidienststelle oder das "Präventionsteam" der Polizeiinspektion
Cuxhaven-Wesermarsch, Tel. 04721/573-0, wenden.

    Rüdiger Kurmann 04721/573305

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: