Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Mülltonnenbrand beschädigte Ferienhaus + Jugendliche mit Baseballschläger verprügelt - Vier Tatverdächtige ermittelt + Beim Ausparken Passantin angefahren und geflüchtet u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Mülltonnenbrand beschädigte Ferienhaus

    Otterndorf. Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten in der Nacht auf Freitag in einem Verschlag Mülltonnen in Brand, die vor einem Ferienhaus in der Straße Neu-Seeland standen. Das Feuer griff auf das Haus über, wodurch ein geschätzter Schaden in Höhe von etwa 30.000 Euro entstand. Insbesondere der Dachstuhl des Ferienhauses ist von dem Brand betroffen. Personen wurden nicht verletzt. Das Feuer wurde gegen 2:50 Uhr gemeldet. Laut Polizeikenntnis waren die Ortswehren Otterndorf, Neuenkirchen und Osterbruch im Einsatz.

    +++++++++++++++++++

    Heuballen brannten

    Wellen (LK Cuxhaven). Donnerstagabend gegen 22:40 Uhr gerieten aus noch unklarer Ursache zahlreiche Strohballen in Brand, die auf Paletten in der Feldmark gestapelt waren. Die Ballen lagerten in Nähe eines Waldstückes. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. In den vergangenen Tagen kam es in der Feldmark zwischen Wellen und Kirchwistedt zu zwei weiteren Bränden von gelagerten Stroh- bzw. Heuballen. In einem Fall war auch ein Viehunterstand betroffen (wir berichteten) . Die Polizei schließt Brandstiftung als mögliche Brandursache zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht aus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    ++++++++++++++++++++++

    Jugendliche mit Baseballschläger verprügelt - Tatverdächtige ermittelt

    Die Polizei hat insgesamt vier Tatverdächtige einer Schlägerei am Hemmorer Bahnhof ermittelt. Am Sonntag, 9.8.09, kurz vor 2 Uhr, wurde eine Grupe Jugendlicher am Hemmoorer Bahnhof von zwei ihnen unbekannten jungen Männern ohne ersichtlichen Grund attackiert und von einem dieser beiden Männer durch eine sogenannte Kopfnuss verletzt. Anschließend flüchteten sie zu Fuß vom Vorfallsort. Die Gruppe der geschädigten Jugendlichen hielt sich wenig später auf der Otto-Peschel-Straße auf. Dort stoppte plötzlich ein schwarzer Pkw neben ihnen. Zwei Personen stiegen aus dem Fahrzeug aus und attackierten wiederum ohne erkennbaren Grund die Gruppe. Dabei benutzten sie einen mitgeführten Baseballschläger, so dass hierbei zwei weitere Jugendliche verletzt wurden. Alle drei Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht (wir berichteten). Die vier Tatverdächtigen aus Hemmoor im Alter zwischen 20 und 22 Jahren haben weitestgehend ihre jeweiligen Tathandlungen bestätigt. Auch die beiden Rucksäcke der Geschädigten konnten zwischenzeitlich an die Eigentümer zurück gegeben werden. Diese wurden nach der Tat von den Pkw-Insassen entwendet.

    ++++++++++++++++++++++++++

    Beim Ausparken Passantin angefahren und geflüchtet

    Otterndorf. Der Fahrer eines Pkw fuhr am Donnerstagnachmittag gegen 16:40 Uhr Zeugenangaben zufolge "mit hoher Geschwindigkeit" rückwärts aus einer Parklücke Am Kirchplatz. Dabei fuhr er eine hinter ihm stehende Frau (55 Jahre) an. Ihre 26-jährige Begleiterin konnte dem Fahrzeug gerade noch ausweichen und blieb so unverletzt. Die 55-jährige Otterndorferin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Frau zu kümmern. Ein 60-Jähriger aus der Samtgemeinde Am Dobrock steht im Verdacht, die Unfallflucht begangen zu haben. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: