Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: 50-jähriger Fahranfänger verliert Kontrolle über Pkw - schwer verletzt in Klinik

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - 50-jähriger Fahranfänger verliert Kontrolle über Pkw - schwer verletzt in Klinik

    Ein 50 jähriger Midlumer befuhr gegen 07.15 h die L 129 von Midlum kommend in Richtung Ortsmitte Dorum. Nach Zeugenaussagen hatte er zuvor mehrere andere PKW mit hoher Geschwindigkeit überholt. Auch innerorts überholte er kurz vor der Unfallstelle mit hoher Geschwindigkeit einen PKW. Beim Wiedereinscheren kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Baum (Durchmesser ca. 40 -45 cm) wurde entwurzelt und ca. 30 m mitgeschleift. Der PKW schleuderte über den Gehweg, durchbrach zwei Zäune auf zwei angrenzenden Privatgrundstücken und blieb dann auf der Seite in den dortigen Büschen liegen. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich zwei Schulkinder (beide 12 Jahre) auf dem Gehweg. Diese konnten dem heranschleudernden PKW davonlaufen, wurden jedoch von umherfliegenden Fahrzeugteilen getroffen und verletzt. Der PKW Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Dorum geborgen werden. Der Verursacher wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kinder kamen leichtverletzt ebenfalls ins Krankenhaus. Die Schadenhöhe beträgt etwa 5.000 Euro Ermittlungen ergaben, dass der Verursacher erst seit 2008 im Besitz der Fahrerlaubnis ist und diese somit noch "auf Probe" lautet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: