Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Raub auf Kiosk aufgeklärt - Tatverdächtiger stellt sich bei der Polizei + Polizei ermittelt wegen Schlägereien auf Sportplätzen + Einbrüche u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Raub auf Kiosk aufgeklärt - Tatverdächtiger stellt sich bei der Polizei

    Cuxhaven. Freitagmittag überfiel ein maskierter Täter einen Kiosk in der Poststraße. Der mit einem Schlagstock und Messer bewaffnete Mann wurde von einem Kunden vertrieben und flüchtete ohne Beute (wir berichteten). Nach Auskunft der Polizei stellte sich der mutmaßliche Täter, ein 18-Jähriger aus Cuxhaven, Samstagmittag selbst bei der Polizei. Der hohe Fahndungsdruck hatte dem Heranwachsenden offenbar zu schaffen gemacht. Nach der Tat liefen umfangreiche polizeiliche Fahndungsmaßnahmen an, die von einem Polizeihubschrauber aus Oldenburg sowie von Beamten der Bundespolizei unterstützt worden sind. So wurde der 18-Jährige Freitagabend gegen 21 Uhr im Rahmen der weiteren Fahndungsmaßnahmen von einer Funkstreifenwagenbesatzung im Innenstadtbereich entdeckt. Der junge Mann, auf den die Täterbeschreibung zutraf, flüchtete durch Hinterhöfe vor dem Streifenwagen und stellte sich am Folgetag selbst bei der Polizei. Er gab an, wegen seines Drogenkonsums aus Geldsorgen gehandelt zu haben. Der Heranwachsende legte ein umfassendes Geständnis ab und wurde mangels Haftgründen nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Körperverletzung auf Sportplatz in Kührstedt

    Am vergangenen Samstag kam es gegen 02.50 Uhr auf dem Sportplatz in Kührstedt am Rande einer privaten Feier zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, die dazu führte, dass mindestens fünf Personen durch Schläge in das Gesicht verletzt wurden. Gegen zwei Tatverdächtige (20 und 26 Jahre alt) aus dem Raum Bad Bederkesa wird aufgrund der vorliegenden Anzeigen beim Polizeikommissariat Langen ermittelt. Die genauen Umstände der Körperverletzungen stehen noch nicht fest.

    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Körperverletzung auf Sportplatz in Köhlen

    Aufgrund seines aggressiven Verhaltens sollte ein 21-Jähriger aus Bad Bederkesa durch die Veranstalter der Sportwoche in der Nacht zum vergangenen Sonntag des Platzes verwiesen werden. Im Rahmen der Durchsetzung des Aufenthaltsverbotes verletzte der 21-Jährige vermutlich zwei Personen durch seine Gegenwehr durch Schläge ins Gesicht. Über die Schwere der Verletzungen bei den Betroffenen können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Einbruchsversuch in Arztpraxis

    Cuxhaven. Noch unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Montag gewaltsam das Fenster einer Arztpraxis im Westerwischweg auf und durchsuchten diese offenkundig erfolglos nach Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Einbruch in Lebensmittelgeschäft

    Odisheim. Bislang unbekannte Täter warfen in der Nacht von Sonntag auf Montag mit Gullydeckeln die Schaufensterscheibe von einem Lebensmittelgeschäft in der Dorfstraße ein. Aus dem Geschäft wurden die Registrierkasse sowie Zigaretten entwendet. Der entstandene Gesamtschaden beträgt über 2.000 Euro.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Einbruch in Freibad

    Cuxhaven. Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach Eintreten einer Lichtkuppel über das Dach in das Innere des Steinmarner Freibadgebäudes. Darin wurden diverse Räumlichkeiten durchsucht und Kaugummiautomaten aufgebrochen. Eine Schadensumme ist hier noch nicht bekannt.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nach Unfall geflüchtet - Geschädigter erleidert hohen Sachschaden

    Cuxhaven. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Sonntag, im Zeitraum zwischen 16:30 und 19:30 Uhr, beim Ausparken einen anderen, ordnungsgemäß parkenden Pkw und entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An dem parkenden Skoda Oktavia, der Am Wehl, in Höhe des dortigen Kinos abgestellt gewesen ist, entstand erheblicher Schaden (ca. 5.000 Euro). Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: