Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Wollten Ersatzteildiebe Unfallschäden beseitigen? + Seniorin wehrt Taschendieb erfolgreich ab + 11-Jährige überführt mutmaßlichen Rollerdieb mit Handyfoto u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Wollten Ersatzteildiebe Unfallschäden beseitigen?

    Loxstedt. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter die Motorhaube von einem weißen Renault Trafic, der in der Rudolf-Diesel-Straße auf einem Parkplatz vor einer Kühlfirma abgestellt gewesen ist. Bei dem Lkw (geschlossener Kasten) handelt es sich um ein Firmenfahrzeug der Kühlfirma. Zunächst schlug der Täter die Dreiecksscheibe der Fahrertür ein, griff ins Fahrzeuginnere und entriegelte per Hebel die Motorhaube. Nun wurde sowohl die Motorhaube als auch die komplette Einrichtung des linken vorderen Scheinwerfers fachgerecht ausgebaut. Ausserdem wurde die linke seitliche Rammschutzleiste (grau-schwarz) abgebaut; jedoch nicht die vom Kotflügel. Die entwendete Motorhaube ist weiß und ohne Beschriftung. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Die Polizei bittet Hinweisgeber, die einen Unfall mit einem Renault Trafic (evtl. weiß) beobachtet haben, oder die ein solches Fahrzeug mit passenden Unfallschäden gesehen haben, sich bei der Polizei Schiffdorf unter Tel.: 04706 / 9480 zu melden. Nach den bisherigen Ermittlungen vermutet die Polizei eine gezielte Beschaffungsaktion.

    ++++++++++

    Seniorin wehrt Taschendieb erfolgreich ab

    Wremen. Dienstagvormittag gegen 11 Uhr befuhr eine etwa 80-jährige Dame mit ihrem Fahrrad den Radweg der Strandstraße innerhalb Wremens. In Höhe des gegenüberliegenden Restaurantes "Möwenstübchen" wurde sie von einen etwa 30-jährigen Mann an der Weiterfahrt gehindert, indem ihr der Weg versperrte wurde. Nachdem die Frau abgestiegen war, wurde sie zunächst mehrfach und später mit Nachdruck befragt, ob sie einen 50-Euro-Geldschein wechseln könne. Als die Frau verneinte und mit ihrem Fahrrad weiterfahren wollte, ergriff der Mann die Tasche der Frau und versuchte, diese an sich zu nehmen. Die Dame wehrte sich jedoch und hatte die Trageriemen der Tasche um den Fahrradlenker gebunden, so dass es dem Täter nicht gelang, in den Besitz der Tasche zu kommen. Die Frau konnte schließlich mit ihrem Fahrrad wegfahren, der Mann entfernte sich zu Fuß in Richtung Strand. Der gepflegt aussehende Täter war etwa 30 Jahre alt, hatte blonde Haare, eine untersetzte Figur und ein rundliches Gesicht. Bekleidet war der Mann unter anderem mit einem blau-grauen Sakko. Zeugen oder andere Personen, die Hinweise auf den gesuchten Mann geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Langen unter der Rufnummer 04743 / 9280 zu melden.

    ++++++++++

    Unfallverursacherin flüchtete in gelbem Fahrzeug

    Nordenham. Bereits am 26.05.2009 soll es auf einem Parkplatz in der Lloydstraße zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht gekommen sein. Becshädigt wurde ein dort geparkter Opel Zafira, der durch den Unfall erheblich beschädigt wurde. Bei der Polizei hat sich eine zeugin gemeldet, die eine junge Frau in einem gelben Fahrzeug beim Ausparken beobachtet hat. Bei dem Ausparken stieß die Unbekannte gegen den Opel, besah sich den angerichteten Schaden, notierte sich etwas und setzte dann ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zu der flüchtigen Fahrerin machen können, werden gebeten, sich bei der  Polizei Nordenham zu melden.

    ++++++++++

    11-Jährige überführt mutmaßlichen Rollerdieb mit Handyfoto

    Cuxhaven. Eine elfjährige Schülerin leistete gemeinsam mit ihren Freundinnen Detektivarbeit. Wie die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt mitteilt, meldete sich das Mädchen bei der Polizei, nachdem es am 28.04.09 einen Artikel in der örtlichen Tageszeitung über einen gestohlenen Motorroller gelesen hatte. Zwei Tage zuvor hatte die Schülerin junge Männer beobachtet, die auf einem Schulhof mehrfach erfolglos versucht hatten, einen Motorroller zu starten. Das Versicherungskennzeichen war mit dem des gesuchten Fahrzeugs identisch. Auch die übrige Beschreibung traf zu. Laut polizeilicher Berichterstattung brachen unbekannte Täter am 25. April auf einem Grundstück in der Catharinenstraße in ein Gartenhaus ein und entwenden den darin befindlichen Roller. Das Mädchen kehrte mit seiner Freundin auf den Schulhof zurück und fotografierte die jungen Männer mit einem Handy. Gemeinsam mit ihren Eltern übermittelte die Elfjährige das Foto sowie eine detaillierte Personenbeschreibung an die Polizei. Aufgrund von Angaben weiterer Zeugen und mithilfe der Hinweise des Mädchens gelang es der Polizei nunmehr, den mutmaßlichen Rollerdieb zu überführen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen jungen Cuxhavener. Der Motorroller konnte am 23. Mai in der Cuxhavener Innenstadt aufgefunden werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Polizei lobt das schlaue Mädchen, warnt allerdings davor, sich als Zeuge möglicherweise selbst in Gefahr zu bringen. Im Ernstfall rät die Polizei zu Zivilcourage unter Beachtung der sechs "goldenen" Regeln:

    Ich helfe, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen. Ich fordere andere aktiv und direkt zur Mithilfe auf. Ich beobachte genau und präge mir Täter-Merkmale ein. Ich organisiere Hilfe unter Notruf 110. Ich kümmere mich um Opfer. Ich stelle mich als Zeuge zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: