Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizeiliche Verkehrssicherheitsarbeit zur Reduzierung schwerer Unfälle intensiviert + Einbruch in Arztpraxis + 74-Jähriger missachtet Ampelsignal - 18-Jährige leicht verletzt u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Geschwindigkeitsmessungen im Bereich Hemmoor - Lamstedt Polizeiliche Verkehrssicherheitsarbeit zur Reduzierung schwerer Unfälle intensiviert Bilanz: 23 fuhren zu schnell

    Nach intensiver Auswertung und Analyse der letztjährigen schweren Verkehrsunfälle im Bereich des Polizeikommissariates Hemmoor (die genauen Unfallzahlen werden Anfang März bekanntgegeben) führte die Polizei am Montagnachmittag auf der B 495 intensive Geschwindigkeitsmessungen auf der Strecke Hemmoor - Lamstedt durch.

    Auf dieser Strecke ereigneten sich in den vergangenen Jahren mehrere schwere Verkehrsunfälle, teilweise mit tödlichem Ausgang. Auch im Januar diesen Jahres ereigneten sich in Odisheim und Osterbruch zwei tragische Verkehrsunfälle (wir berichteten) - immer an einem Montagnachmittag. Die eingesetzten Beamten der Polizei Hemmoor stellten bei ihren Messungen am vergangenen Montagnachmittag insgesamt 23 Verstöße fest. Allein fünf Fahrer wurden in 70-km/h-Zonen mit Geschwindigkeiten von über 100 km/h gemessen. An anderen Wochentagen bestätigte sich diese Vielzahl an Verstößen auf der gleichen Strecke nicht. Die Polizei in Hemmoor appelliert an die Verkehrsteilnehmer, mögliche Einflüsse des Wochenanfanges nicht auf die Fahrweise wirken zu lassen und kündigt weitere Geschwindigkeitskontrollen an.

    Gerade zu dieser Jahreszeit ist die Geschwindigkeit allzeit den Witterungsverhältnissen anzupassen. Schlechte Sicht- und Wetterverhältnisse können zu einem erhöhten Unfallrisiko führen", mahnt die Sprecherin der Polizei. Durch offensive Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärungskampagnen und das subjektive Gefühl, jederzeit und überall auch in eine Geschwindigkeitsmessung geraten zu können, will die Polizei das Geschwindigkeitsniveau zusätzlich senken. Bereits seit Anfang Oktober 2007 setzt die Polizei in den Landkreisen Cuxhaven und Wesermarsch verstärkt auf Geschwindigkeitskontrollen, um sogenannte "Baumunfälle", insbesondere außerorts zu verhindern. Und das nicht nur montags!

    ++++++++++

    Einbruch in Arztpraxis

    Cuxhaven. Noch unbekannte Täter gelangten über einen Anbau an ein rückwärtiges Fenster von einer Arztpraxis in der Nordersteinstraße (im 1.OG) und brachen dieses gewaltsam auf. Der oder die Täter entkamen mit Laptops und einem geringen Bargeldbetrag. Die Tat ereignete sich im Zeitraum zwischen Dienstagabend, 18:30 Uhr, und Mittwochmorgen. Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen in Tatortnähe aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

    ++++++++++

    74-Jähriger missachtet Ampelsignal - 18-Jährige leicht verletzt

    Cuxhaven, Altenwalde. Eine 18-jährige Cuxhavenerin befuhr am Mittwochmorgen gegen 7:40 Uhr mit einem Pkw Citroen die Straße "An der Schonung" in Richtung Hauptstraße. An der dortigen Einmündung bog sie nach links ab und stieß dabei mit dem Golf eines 74-jährigen Cuxhaveners zusammen. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist zu vermuten, dass der Golffahrer das Rotlicht der dortigen "Fußgängerampel" missachtet hat. Er war auf der Hauptstraße in Richtung Nordholz unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurde die junge Fahrerin leicht verletzt. Der Golf fuhr gegen eine Böschung und kam auf einer dortigen Grünfläche zum Stehen. Die verletzte Frau wurde zur ärztlichen Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Der entstandene Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

    ++++++++++

    Unbekannter verursacht erheblichen Schaden an Pkw und flüchtet

    Cuxhaven. Dienstagmorgen gegen 10:50 Uhr beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer beim Ausparken mit seinem Fahrzeug einen Opel Corsa, der auf dem Parkplatz des Arbeitsamtes in der Konrad-Adenauer-Allee abgestellt gewesen ist. An dem geparkten Auto entstand erheblicher Sachschaden. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: