Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Alkoholisierte Jugendliche richten Schaden an u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizei schließt Ermittlungen zu gestrigem Unfall auf A 27 ab

    Bremerhaven. Laut Polizei hat sich die Sachlage zum Unfallhergang, wie am Montag berichtet wurde, bestätigt. Danach ist ein 21-Jähriger morgens offenkundig absichtlich mit einem Kleintransporter in einen 40-Tonner gefahren und infolge des Unfalles verstorben. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben. Der tragische Vorfall wurde an die Staatsanwaltschaft übergeben.

    ++++++++++

    Alkoholisierte Jugendliche richten Schaden an

    Cuxhaven. Zwei junge Männer im Alter von 16 und 17 Jahren beschädigten in der Nacht auf Dienstag kurz nach Mitternacht einen Ford Fiesta, indem sie ein Fahrrad auf das Dach des Pkw warfen. An dem Fahrzeug wurden Lackschäden festgestellt. Die alkoholisierten Beschuldigten konnten in Tatortnähe angetroffen werden. Ihnen wird vorgeworfen, in der gleichen Nacht von einem VW Polo, der ebenfalls in der Bernhardstraße abgestellt gewesen ist, den linken Außenspiegel abgetreten zu haben. Der geschätzte Schaden beträgt über 2.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

    ++++++++++

    Seitenscheibe eingeschlagen

    Cuxhaven. Ein am Fahrbahnrand in der Gorch-Fock-Straße abgestellter Pkw (Peugeot) wurde im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Montagmorgen von unbekannten Tätern beschädigt. Die Beifahrerscheibe wurde eingeschlagen und aus dem Fahrzeug wurde die Musikanlage entfernt. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: