Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Bremerhaven: Vollsperrung auf A 27 in Richtung Cuxhaven dauert an + Brake: Farbschmierereien und Sachbeschädigungen in Brake ärgern die Betroffenen

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Aufräumarbeiten dauern an

    Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Cuxhaven auf der A 27 zwischen Anschlussstelle (AS) Überseehäfen und AS Mitte für Aufräumarbeiten nach schwerem Unfall dauert an. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei blieb der 23-jährige Fahrzeugführer, der den zuerst gerammten Lkw lenkte, unverletzt. Der Mann stammt aus Bremerhaven. An seinem Lkw entstand nach leichter Kollision mit dem Kleintransporter des 21-Jährigen ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die 36-jährige Fahrerin eines Pkw, der nach dem Zusammenstoß mit dem Lkw des Bremerhaveners ebenfalls von dem Kleintransporter touchiert worden ist, wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Die Frau stammt aus dem Landkreis Cuxhaven. Die geschätzte Gesamtschadenhöhe von etwa 250.000 Euro beinhaltet diese Schäden bereits.

    ++++++++++

    Farbschmierereien und Sachbeschädigungen in Brake ärgern die Betroffenen

    Polizei klärt mehrere Taten auf / Zeugenhinweise sind wichtig

    In den vergangenen Wochen ist es vermehrt zu Anzeigen durch Bürger oder Behörden gekommen, deren Häuser durch Farbschmierereien verunziert wurden. Dies ist insbesondere ärgerlich, weil die Schäden zum Teil nur schwer zu entfernen sind und eine Versicherung im Regelfall nicht für die Beseitigung aufkommt. Nur recht selten lassen sich die meist nachts agierenden Täter auf frischer Tat erwischen. Daher ist die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. So gelang es Mitte Dezember, ein Pärchen im Alter von 16 Jahren dingfest zu machen, weil ein Mann die beiden Jugendlichen wiedererkannte, die ein paar Tage zuvor einen Scheinwerfer an der Stadtkirche mit Farbe besprüht hatten und dann geflohen waren. In der polizeilichen Vernehmung gaben die beiden schließlich Sprayereien zum Nachteil von 17 Geschädigten zu; außerdem gestanden sie drei Ladendiebstähle ein, bei denen sie die Spraydosen gestohlen hatten. In der Folgezeit bemühten sie sich ernsthaft um Schadensbegrenzung, schrubbten verschiedene Wände und die Deichmauer in Brake. Vermutlich dürfte ihnen dabei die Unsinnigkeit ihrer Taten bewusst geworden sein. Bei einer weiteren Serie in Brakes Stadtnorden am Jahresende fehlt bislang der entscheidende Tipp, allerdings geht auch hier die Polizei bereits verschiedenen Hinweisen nach. Am vergangenen Freitagabend (02.01.09), kurz vor 22 Uhr, war gleich eine ganze Gruppe von Jugendlichen im Braker Ortsteil Hammelwarden unterwegs. In der Nähe der Kirche zerschlugen sie zunächst zwei große Tonkübel und verstreuten Pflanzen und Erde auf der Hammelwarder Straße. Dann nahmen sie sich den Info-Kasten des Gemeindehauses vor und versuchten, ihn mit Füßen einzutreten. Zwei aufmerksame Bürger vertrieben die Halbstarken schließlich durch eine resolute Ansprache. Wer Hinweise auf Tatbeteiligte geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Brake in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: