Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 01.01.2009 Silvesternacht

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch

    vom 01.01.2009

    Bereich Cuxhaven

    Cuxhaven. Am 31.12.2008, gegen 12.50 Uhr Mittags, entzündete sich ein Kleinkraftrad auf unbekannte Weise und brannte komplett nieder. Die Flammen griffen auf einen angrenzenden Balkon über und zerstörten diesen. An zwei weiteren Balkonen wurde Ruß festgestellt. Nachbarn und Feuerwehr löschten den Brand. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven, Telefonnummer 04721/573-0.

    Nordholz. In der Nacht zum 31.12.2008 drangen bislang unbekannte Täter in ein Geschäft in Spieka ein und entwendeten Teichpumpen, Alkohol, ca. 30 Plüschtiere (Kois) und Bargeld. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven, Telefonnummer 04721/573-0.

    Cuxhaven und Otterndorf. Insgesamt nahm die Polizei, die sich im Dauereinsatz befand, neun Körperverletzungsdelikte auf. Zweimal löschte die Polizei Müllcontainer in Cuxhaven mit eigenen Mitteln, einmal auch in Otterndorf.

    Cuxhaven, Reinekestraße. Bislang unbekannte Täter beschädigten das Straßenschild "Reinekestraße" derart, daß es nahezu vom Mast fiel. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven, Telefonnummer 04721/573-0.

    Bereich Hemmoor

    Die Polizei in Hemmoor war in der Silvesternacht im Dauereinsatz. Grund: Es gab mehrere Körperverletzungsdelikte unter Alkoholeinwirkung in Gaststätten in der Wingst und Hechthausen. Bei den Schlägereien wurden zwei Personen, eine weibliche und eine männliche Person, verletzt.

    Vorsätzliche Brandstiftung in Hemmoor

    Ein bisher unbekannter Täter wurde von einer Zeugin dabei beobachtet, wie eine bisher unbekannte männliche Person mehrere Feuerwerkskörper in Gebäudenähe in ein offenes Feuer warf. Da das Feuer sofort gelöscht werden konnte, entstand kein größerer Schaden. Am Brandort wurden an einem Schuppen Rußspuren bis in einer Höhe von drei Meter festgestellt. Der Schuppen ist baulich mit dem Wohnhaus verbunden.

    Verkehrsunfall mit Trunkenheit und Unfallflucht in 21789 Wingst, Voigting.

    Ein 26-jähriger männlicher Einwohner aus der Wingst befuhr mit dem PKW seiner Freundin eine Gemeindestraße in Wingst Voigting in Richtung Cadenberge. Vermutlich aufgrund Alkoholeinwirkung geriet der Fahrzeugführer mit dem PKW ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete auf dem Dach im Straßengraben. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei der Unfallaufnahme war die Fahrzeughalterin zugegen. Sie erklärte den Beamten vor Ort, daß ihr Freund alkoholisiert und unbefugt sich den Fahrzeugschlüssel angeeignet hatte und mit dem PKW in unbekannte Richtung gefahren ist. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 6000,- Euro.

    Eine sofort durchgeführte Fahndung führte zum Fahrzeugführer. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,90 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

    Bereich Schiffdorf

    Sachbeschädigung durch Feuer

    Vermutlich durch pyrotechnische Gegenstände brannte ein Altkleidercontainer in der Beverstedter Logestr., am 31.12.2008, gegen 23:00 Uhr, vor dem dortigen "Aktiv-Markt", vollständig aus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Hinweise auf den oder die Täter bitte an die Polizei in Schiffdorf, Telefonnummer 047069480.

    Verkehrsunfallflucht in Verbindung mit Trunkenheit und ohne Fahrerlaubnis

    Ein 17 jähriger Beverstedter, war am 01.01.2009, gegen 00:22 Uhr, mit dem abgemeldeten Pkw Seat seiner Mutter in Beverstedt unterwegs. Im Kreuzungsbereich der Stubbener Straße Ecke An der Brake verlor er die Kontrolle über den Pkw und raste auf eine Personengruppe zu. Zum Glück wurde niemand verletzt. Der Jugendliche prallte aber gegen ein Brückengeländer und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Er konnte jedoch kurze Zeit später durch eine Polizeistreife in seiner Wohnung gestellt werden. Er hatte 1,34 Promille Alkohol in seiner Atemluft. Er gab gegenüber den Polizisten an, dass er sich die Schlüssel heimlich genommen habe um eine Spritztour zu machen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Schiffdorf unter der Telefonnummer 04706/ 9480 zu melden.

    Verkehrsunfallflucht in Verbindung mit Trunkenheit

    Am Neujahrmorgen, gegen 06:03 Uhr, kam ein vermutlich 21 Jahre alter Landwirt aus Beverstedt- Wellen mit dem Pkw VW Golf seines Vaters, in Bramstedt-Finna in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und raste 20 Meter über den Vorhof eines Bauernhofes und prallte gegen ein Fachwerkbauernhaus. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 75 jährige Rentner, der direkt hinter der beschädigten Wand in seinem Bett lag und schlief, durch herausfliegende Steine verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Wand wurde auf einer Fläche von 3 x 5 Meter beschädigt, dass dahinter liegende Bett ca. 1 Meter in den Raum geschoben. Einsturzgefahr für das Haus bestand nicht. Trotz des hohen Schadens, konnte der 21 Jährige vom Unfallort flüchten und stieß ca. 1 Km weiter auf einem Feldweg gegen einen Baum. Die Polizei konnte den Pkw Fahrer, der sich ein Taxi rief, vor seiner Wohnung abfangen, da er sein Kennzeichen am Unfallort verloren hatte. Der 21 Jährige bestreitet die Tat bzw. konnte sich nicht mehr erinnern, ob er gefahren ist. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt. Hinweise nimmt die Polizei in Schiffdorf unter der Telefonnummer 04706/ 9480 entgegen.

    Bereich Nordenham

    Schlägerei

    Butjadingen - Burhave, Zu einer Schlägerei zwischen drei Jugendlichen kam es am frühen Neujahrsmorgen gegen 03:30 Uhr. Die beiden 18- und 17-jährigen Beschuldigten aus Burhave hatten gemeinsam auf einen anderen 17-jährigen Burhaver eingeschlagen. Das Opfer wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

    Verkehrsunfall

    Nordenham - FAH, Am Mittwoch, dem 31.12.08, kam es gegen 14:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Martin-Pauls-Straße und der Blexersander Straße. Der 83-jährige Unfallverursacher aus Nordenham war mit seinem PKW Mitsubishi von der Martin-Pauls-Straße nach links in die Blexersander Straße abgebogen. Dabei missachtete er den Vorrang des entgegenkommenden und in Fahrtrichtung Stadtmitte fahrenden 66-jährigen Nordenhamers in seinem PKW Daewoo. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem jedoch keine Personen zu Schaden kamen. An den PKWs entstanden jedoch Sachschäden in Höhe von schätzungsweise 7.000 Euro.

    Extrem angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

    Nordenham - Einswarden, die Freiwillige Feuerwehr mußte am Silvestertag zur Werftstraße in Einswarden ausrücken.  Ein 40-jähriger Nordenhamer hatte sich etwas zu Essen warm gemacht. Vermutlich im Alkoholrausch vergaß er dies und verließ die Wohnung. Das Essen ließ er auf dem eingeschalteten Herd stehen. Nach einiger Zeit verkohlte das Essen. Gegen 14:30 Uhr bemerkte eine 84-jährige Nachbarin den dicken Qualm aus der Wohnung und verständigte die Feuerwehr. Die Feuerwehrleute konnten rechtzeitig eingreifen und die Gefahr abwenden. Durch die rasche Alarmierung der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Über die Höhe der Sachschäden liegen derzeit keine Informationen vor, dürften aber gering sein.

    Bereich Brake

    Zusammenfassung der Silvesternachtereignisse:

    Eine unruhige Nacht hatten die Beamten der Polizei Brake in der Silvesternacht. Erwartungsgemäß kam es zu einigen kleineren Bränden. So entfachten bislang unbekannte Täter vermutlich mit Knallkörpern ein Feuer in einem Altkleidercontainer in der Braker Golzwarder Straße. Erst der Einsatz der Feuerwehr führte zum Ablöschen des Brandes. Hierbei entstand ein geschätzter Schaden von 400 Euro. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 04401-9350.

    Anschließend brannte in der Neuwarder Straße in Brake eine Hecke, die erst von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Auch hier dürfte ein versehentlich unterhalb der Hecke gelandeter Knallkörper die Ursache sein.

    Außerdem mussten die Beamten des Polizeikommissaraits Brake mehrfach zu alkholbedingten Streitigkeiten und handfesten Schlägereien ausrücken. Zunächst kam es in Elsfleth in der Neufundlandstraße auf einer Privatfeier zu einer Körperverletzung, als ein stark alkoholisierter 41-jähriger Gast einer 42-jährige Elsfletherin mit der Hand ins Gesicht schlug.

    Anschließend kam es in Brake in der Ammerländer Straße zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen im Verlaufe eines Streites um einen auf einem nachbarschaftlichen Balkon gelandeten Knallkörper.

    In Ovelgönne kam es auf einer Feier in der Bahnhofstraße zu einer Schlägerei zwischen zwei Personen, in deren Verlauf ein 21 - jähriger aus Brake schlichten wollte und dann selbst zum Opfer wurde, als ein 20-jähriger Braker ihm eine Schreckschußpistole an den Kopf hielt. Die Pistole wurde sichergestellt. Auf den Täter wartet nun ein Strafverfahren.

    In der Neuwarder Straße musste die Polizei ebenfalls eine Schlägerei beenden. Ein 22-jähriger Braker hatte auf einer Feier randaliert und gebährdete sich im Anschluß wie toll, so dass er einer Gewahrsamszelle zugeführt werden musste.

    Ferner eskalierte ein als Streit zwischen einem 20-jährigen Braker und einem 9-jährigen Elsflether beginnendes Scharmützel während einer Feier in der Elsflether Stadthalle. Als der 20-jährige dem Kind jedoch drohte und es schubste wurde dieser dann durch einen herbeieilenden 21-jährigen Braker neben der Stadthalle zu Boden gestoßen und mit Tritten gegen den Kopf und den Oberkörper dermaßen traktiert, dass er mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch und Gehirnerschütterung dem Braker Krankenhaus zugeführt werden musste. Für diesen Sachverhalt bitttet die Polizei Brake um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 04401/9350

    Bereich Langen

    Einbruch in Einfamilienhaus

    Drangstedt:  Ein bisher unbekannter Täter gelangte am frühen Neujahr morgen, gegen 02:30 Uhr, durch Einschlagen eines ebenerdigen Kellerfensters in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße in Drangstedt. Die 87- jährige Bewohnerin wurde durch die Geräusche geweckt. Als der Täter die Hausbewohnerin bemerkte, flüchtete er ohne Beute. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Zeugen, die Angaben zur Tat oder verdächtigen Personen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Langen unter der Telefonnummer 04743/ 9280 zu melden.

    Weitere Anlässe polizeilichen Einschreitens sind nicht berichtenswert, beziehungsweise unterliegen dem Sachbearbeitervorbehalt.

    Ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2009 wünscht

    Kühne, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: