Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 15.11.2008

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Jogger beraubt Nordenham. Zwei bislang unbekannte Männer lauerten gegen Mitternacht einem 19jährigen Nordenhamer, der häufig nachts joggt, auf. Als der Jogger kurz nach Mitternacht an den beiden Männern am Verbindungsweg zwischen Mindener Straße und  Albert-Schweitzer Straße vorbeilief, schlugen diese ihm plötzlich ins Gesicht. Nachdem das Opfer zu Boden gegangen war, schlugen und traten die beiden Täter auf den am Boden Liegenden ein. Anschließend raubten die beiden Täter die Geldbörse des Opfers und entfernten sich mit einem dunklen Kombi, der in der Bremer Straße abgestellt war, vom Tatort. Der 19-jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordenham unter 04731/99810 zu melden.

    Einbruch in Kindertagesstätte  und Dorfgemeinschaftshaus Stadland. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 13./14.11.08, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in die Kindertagesstätte und das Dorfgemeinschaftshaus in Kleinensiel ein. Dabei verursachten sie einen Schaden in Höhe von schätzungsweise 2000,- Euro. In der Kindertagesstätte erlangten die Täter nach bisherigen Erkenntnissen keinerlei Diebesgut, im Dorfgemeinschaftshaus einige Flaschen Alkohol und Spardosen. Die Höhe der Sachschäden übersteigt bei weitem den Wert des Diebesguts.

    Verletzte Radfahrerin Nordenham. Am Freitagmorgen kam es gegen 09:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Atenser Allee. Eine 83-jährige Fahrradfahrerin aus Nordenham befuhr mit ihrem Fahrrad verkehrswidrig den linksseitigen Fahrradweg. Aus dem Wehrdeich wollte zeitgleich eine 53-jährige Nordenhamerin mit ihrem PKW Fiat in die Atenser Allee einbiegen. Dabei übersah die PKW-Führerin die Fahrradfahrerin. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem die Fahrradfahrerin leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstanden leichte Sachschäden in Höhe von insgesamt ca. 200,-Euro.

    Wohnungseinbruch Schiffdorf-Spaden. Noch unbekannte Täter hebelten am Freitag, in der Zeit von 14.15 - 19.00 Uhr das Küchenfenster einer Wohnung in der Nordstraße auf und suchten dort anschließend nach Diebesgut. Ob die Täter tasächlich fündig wurden, ist bisher nicht bekannt. Sie richteten einen Schaden von insgesamt 2.000,-Euro an.

    Einbrüche im Bahnhof Dorum. Am Freitag, um ca. 03.00 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in das Bahnhofsgebäude in Dorum ein. Zunächst hebelten sie ein Fenster zum Stellwerk und Fahrkartenbüro der Deutschen Bahn AG auf. Dort machten sie sich noch an einem Schrank zu schaffen, ohne jedoch Diebesgut zu finden. Anschließend hebelten sie die Eingangstür zum dort ansässigen Reisebüro auf. Auch hier wurden sie nicht fündig. Der entstandene Schaden kann momentan noch nicht beziffert werden.

    Zwei Wohnhauseinbrüche Brake. Am Freitag, in der Zeit von 13.35 - 23.00 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in zwei Wohnhäusern ein. In der Auricher Straße verschafften sie sich Zugang in das Einfamilienhaus, indem sie die Terrassentür aufhebelten. Nachdem sie diverse Behältnisse und Schränke durchsucht hatten, entwendeten sie geringe Mengen Bargeld. Am zweiten Tatobjekt in der Theodor-Heuss-Straße brachen die Täter das Schlafzimmerfenster gewaltsam auf. Hier entwendeten sie Bargeld und Schmuck im Wert von ca. 1750,- Euro. Aufgrund der gleichgelagerten Begehungsweise geht die Polizei von einem Tatzusammenhang aus. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Brake unter der Tel.-Nr. 04401/9350 entgegen.

    Zwei räuberische Erpressungen zur Nachtzeit Cuxhaven. Am Samstag, um 01.00 Uhr, gerieten auf dem Karl-Olfers-Platz zwei Personengruppen aneinander. Während dieser Auseinandersetzung forderte ein namentlich bisher nicht bekannter Täter die Herausgabe der Jacke und der Schuhe des 18-jährigen Opfers aus Cuxhaven. Um seiner Forderung Ausdruck zu verleihen, schlug der Täter mehrfach auf das Opfer ein und verletzte es leicht. Glücklicherweise ließ der Täter von weiteren Handlungen ab, nachdem der junge Cuxhavener die Herausgabe verweigerte.  Die Polizei Cuxhaven (Tel.04721/573-0) fahndet nun nach dem ca. 185 cm großen Täter mit südländischem Aussehen.  Auffällig an der Person sei der mittig des Haares verlaufende blondierte Streifen. Um 02.30 Uhr überfielen dann zwei Bremerhavener (22 und 26 Jahre alt) einen 18-jährigen Cuxhavener auf der Rohdestraße. Unter Androhung von massiver Gewalt forderten sie die Herausgabe von Bargeld und des Mobiltelefons. Nachdem das Opfer das Telefon herausgab, nahmen die Täter die Flucht auf. Während der anschließenden Fahndung nahm die Cuxhavener Polizei die beiden Bremerhavener vorläufig fest. Sie wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

    Überfall auf "Tante-Emma-Laden" Cuxhaven. Bereits am Donnerstag, um 18.15 Uhr, überfielen noch unbekannte Täter einen Gemischtwarenladen in Altenbruch, Lange Straße. Während die 90-jährige Geschäftsbetreiberin in einem Nebenzimmer verweilte, betraten die Täter das Geschäft. Sie sperrten die Zwischentür zu und entnahmen währenddessen aus der Geschäftskasse geringe Mengen Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Cuxhaven unter der Rufnummer 04721/573-0 entgegen.

    Wohnhausbrand Cuxhaven. Am Samstag, um 09.45 Uhr, kam es zum Brand eines Zweifamilienhauses im Schilfrohrweg. Ausgebrochen war das Feuer in der Garage und schlug rasch auf einen als Werkstatt genutzten Holzanbau und auf das Dachgeschoss über. Die Feuerwehren Gudendorf, Franzenburg, Altenwalde und die Berufsfeuerwehr Cuxhaven nahmen sofort die Brandbekämpfung auf. Das Feuer war um ca. 10.30 Uhr gelöscht. Durch die erhebliche Rauchgasentwicklung wurden drei Bewohner des Hauses leicht verletzt und dem Krankenhaus Cuxhaven zugeführt. Das Gebäude, sowie zwei in der Garage befindliche Pkw wurden erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 100.000,- Euro geschätzt. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache sind noch nicht abgeschlossen. Offenbar führten jedoch unsachgemäße Arbeiten eines Bewohners an einem der Pkw zu dem Feuer.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Jan Ruinys
Telefon: 04721/573-112
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: