Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Mit Brechstange Imbiss-Angestellte bedroht
Unbekannter greift in Kasse und flüchtet + Einbrecher in Mülldeponie + Wohnhausbrand verhindert

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Unbekannter überfällt Imbiss

    Elsfleth, Oberrege. Vermutlich hatte der Täter gewartet, bis der vorerst letzte Gast aus dem Imbiss an der Oberrege gegangen war. Gegen 20:50 Uhr stürmte er maskiert und mit einer Brechstange bewaffnet in den Raum und drohte den dort anwesenden Frauen Schläge an, falls sie nicht sofort die Kasse öffnen würden. Die verängstigten Angestellten kamen der Forderung nach, der Täter entnahm der Kasse das Scheingeld und verschwand so schnell, wie er gekommen war. Die Beute betrug etwas mehr als hundert Euro, weil die Kasse regelmäßig geleert wird. Viel größer als der Schaden war der Schreck für die Frauen, plötzlich einem Räuber gegenüber zu stehen. Der Mann wird als etwa 175 cm groß und schlank, ca. 25 Jahre alt und eventuell Südländer (Akzent) beschrieben. Er war vollständig schwarz gekleidet, trug eine Sturmhaube und Handschuhe. Die Polizei hofft auf Zeugen, da die Umgebung auch abends stark befahren ist, und der Mann in voller Maskierung auf die Straße und in Richtung Innenstadt davonlief. Bisherige Fahndungsmaßnahmen führten noch nicht zur Ergreifung des Täters. Hinweise bitte an die Polizei Elsfleth oder Brake. Die Ermittlungen dauern an.

    ++++++++++

    Einbruch bei der Mülldeponie Käseburg

    Offenbar hatten die bislang unbekannten Täter es auf Gebührengelder abgesehen, die im Laufe eines Tages im Bereich der Mülldeponie Käseburg an der B 212 anfallen. Sie brachen Montagabend gegen 20:30 Uhr zunächst in das Kassenhäuschen ein, mussten aber feststellen, dass dort nichts zu holen war. Als sie sich danach am Hauptgebäude zu schaffen machten und durch ein Fenster einbrechen wollten, lösten sie die Alarmanlage aus. Es gelang den Tätern, auf dem weitläufigen Gelände zu flüchten, bevor die Polizei eintraf. In das Gebäude gelangten die Täter nicht.

    ++++++++++

    Feueralarm kurz vor Mittag

    Brake. Offenbar Spätfolgen von Dacharbeiten waren der Grund für einen Feuerwehreinsatz im Bereich des Dungendeichsweges. Nachdem Bitumenbahnen verlegt worden waren, hatte es gegen 11:20 Uhr im Dachstuhl eine leichte Rauchentwicklung gegeben. Vorsorglich wurde die Feuerwehr informiert, die die Schadensstelle sehr schnell im Griff  hatte. Lediglich ein paar Dachbalken sind letztendlich angekokelt., so dass der Schaden sich in Grenzen hält. Es ist der Aufmerksamkeit des Hausbesitzers zu verdanken, dass sich der Schwelbrand nicht zu einem kompletten Hausbrand entwickeln konnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: