Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Unfälle + Diebstähle u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Motorrad bei Abbiegevorgang übersehen - Kradfahrer stürzte Hagen. Am Donnerstag (18.09.08) gegen 18.20 Uhr befuhr eine junge Fahranfängerin aus Hagen (19 J) mit einem Pkw die Straße Amtsdamm in Richtung Uthlede. In der Ortsmitte, in Höhe der Kirche, wollte sie nach links abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 52 jährigen Hagener Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Kradfahrer stürzte. Der 52-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, die vor Ort durch einen Notarzt versorgt wurden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro +++++++++++++++++++++++++ Böse Überraschung nach nächtlichem Waldspazierang Cuxhaven. Eine junge Frau stellte Donnerstagabend gegen 23 Uhr ihren Pkw ordnungsgemaß auf einem Parkplatz am Waldrand in der Wernerwaldstraße ab. Anschließend ging sie mit mehreren Personen im Wald spazieren. Als sie ihren Pkw nach etwa einer Stunde wieder aufsuchte, stellte sie fest, dass die Beifahrerscheibe eingeschlagen und ihre Geldbörse aus dem Handschuhfach entwendet worden ist. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 200 Euro. +++++++++++++++++++++++++++++ 34-jähriger Radler leicht verletzt Cuxhaven. Eine 54-jährige Astra-Fahrerin missachtete Donnerstagmittag kurz nach 13 Uhr in der Stranhausallee die Vorfahrt eines von links kommenden Radfahrers. Der 34-jährige Radler zog sich bei dem Unfall leichte Handverletzungen zu. ++++++++++++++++++++++++++ Mountainbike aus Kellerraum gestohlen Cuxhaven. Ein oder mehrere noch unbekannte Täter brachen gewaltsam das Vorhängeschloss zu einer Kellertür auf und entwendeten aus diesem ein Mountainbike "Ruddy Dax", einen Werkzeugkasten mit Inhalt sowie einen Akkuschrauber. Der geschätzte Gesamtschaden beträgt über 500 Euro. Die Tat wurde am Donnerstag in dem Mehrfamilienhaus in der Brahmsstraße bemerkt. Die genaue Tatzeit kann nicht näher beschrieben werden. Sie kann auch einige Wochen zurückliegen. ++++++++++++++++++++++++++ 18-Jähriger bedrohte Zechkumpanen mit Messer - Nacht endete in Polizeigewahrsam Elsfleth. Mit sieben Personen hatte man in einer Elsflether Gaststätte bis Freitagfrüh gemeinsam gezecht. Zwei junge Männer (18 und 19 Jahre alt) hatten anschließend gerade ihre Wohnung in der Mühlenstraße erreicht, als von einigen der übrigen Zechkumpanen - vermutlich als Scherz gedacht - an die Fenster geschlagen wurde. Der 18-jährige Bewohner rastete daraufhin aus. Er rannte mit einem Küchenmesser bewaffnet vor die Tür und wollte einzelene Personen zur Rede stellen. Seinem nachfolgenden Mitbewohner gelang es schließlich, ihm das Messer wieder abzunehmen und dies ins Haus zu bringen. In der Zwischenzeit hatte sich der 18-Jährige schon wieder mit den Ruhestörern angelegt. Einem von ihnen schlug er mit der Faust ins Gesicht und suchte offenkundig weiter Streit. Eine junge Frau alarmierte schließlich hilfesuchend die Polizei. Die einschreitenden Bematen wurden von dem 18-Jährigen mit deftigen Beleidigungen und dem sog. "Hitlergruß" empfangen. Da der junge Mann sich nicht beruhigen ließ, musste er mit auf die Wache, um in einer Gewahrsamzelle auszunüchtern. Jetzt erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung und Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Symbole. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: