Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der Polizeiinspektion Cuxhaven-Wesermarsch vom 02.09.2008

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemeldung der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch vom 02.09.2008

    A 27 / Jugendliche schießen auf Autos Am Montag, 01.09.2008, gegen 17.30 Uhr, erhielt die Autobahnpolizei in Langen davon Kenntnis, dass zwei Jugendliche angeblich auf vorbeifahrende PKW schießen. Zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Mitte und Bremerhaven-Geestemünde, in der Nähe einer Autobahnbrücke, standen die Jugendlichen nach Zeugenaussagen und schossen auf Fahrzeuge, die in Richtung Bremen fuhren. Die eingesetzten Polizeibeamten kamen noch in Sichtweite der Jugendlichen und verfolgten sie in Richtung Bremerhaven-Innenstadt. Dort verschwanden die Jugendlichem im Bürgerpark. Unterwegs hatte einer der Beiden eine so genannte "Softair-Waffe" verloren. Die Polizei geht davon aus, dass auch der andere Jugendliche keine scharfe Waffe benutzt hat, bittet aber trotzdem um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Jugendlichen sollen ca. 170cm groß und recht schlank sein.

    Cuxhaven / mehrere Einbrüche In der Nacht zum Montag kam es in Cuxhaven zu mehreren Einbrüchen. Unbekannte Täter versuchten die Tür eines Friseurgeschäftes in Cuxhaven-Döse aufzuhebeln. Das gelang ihnen nicht, bzw sie wurden gestört. Erfolgreicher waren Täter, die das Außenlager eines Getränkemarktes an der Brockeswalder-Chaussee aufgesucht haben. Sie hebelten ein Stahlgitter auf und entwendeten eine größere Anzahl von Flaschen. Auch die "Seglermesse" im Yachthafen war in der Nacht zum Montag Ziel von Einbrechern.Sie brachen die Toilettenautomaten auf und erbeuteten eine geringe Menge Bargeld. In allen Fällen hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

    Elsfleth / Brand in Papierfabrik Auf dem Gelände einer Papierfabrik in Elsfleth brach heute gegen kurz vor 11.00 Uhr ein Brand aus. Betroffen waren rund 250 Tonnen Altpapier, die außerhalb der Firmengebäude lagerten. Insgesamt mussten 6  Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden zur Brandbekämpfung eingesetzt werden. Rundfunkdurchsagen waren aufgrund der starken Rauchentwicklung zur Warnung der Bevölkerung notwendig. Wie der Brand entstanden ist, steht noch nicht fest. Der Sachschaden liegt zwischen 100.000 und 150.000 Euro.

    Rüdiger Kurmann Tel. 04721/573305


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: