Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 09.08.2008

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Versuchter Banküberfall

    Sandstedt. Am Freitag, dem 08.08.2008, überfiel ein maskierter Mann während der Geschäftszeit, gegen 16.00 Uhr, eine Bankfiliale in Sandstedt, dortige Osterstader Straße. Der Mann überwältigte die Angestellte, die sich zur Tatzeit alleine in der Filiale befand. Er schlug unvermittelt auf die Angestellte ein, die dadurch zu Boden stürzte. Dem leicht verletzten Opfer gelang es im Anschluss durch Gegenwehr, die Maskierung des Täters herunterzureißen, so dass dieser von einer weiteren Tatausführung absah und flüchtete. Die Angestellte konnte den mutmaßlichen Täter identifizieren. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 39-jährigen Sandstedter, der kurz nach der Tat in der Nähe seiner Wohnung durch die Polizei vorläufig festgenommen werden konnte. Was den Täter zu dem Überfall veranlasst hat, ist zur Zeit noch unklar. Der 39-Jährige bestritt eine Tatbeteiligung. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Nach dem bisherigen polizeilichen Kenntnisstand wurde bei der Tat weder Geld, noch bei der Tatausführung mit einer Waffe gedroht. Die Staatsanwaltschaft in Stade beantragte auf Grund fehlender Haftgründe keinen Haftbefehl. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Lars Tiedemann
Telefon: 04721/573-112
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: