Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Festnahme nach Einbruch in Tankstelle - Hinweis aus der Bevölkerung führt zu schnellem Fahndungserfolg + Gestohlener VW in Wolfsburg aufgefunden + schwerer Unfall in Bramstedt - Kleinlaster stößt gegen Baum

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Festnahme nach Einbruch in Tankstelle - Hinweis aus der Bevölkerung führt zu schnellem Fahndungserfolg

    Bexhövede. Dienstagfrüh, gegen 2:35 Uhr, fiel einem aufmerksamen Zeugen auf, dass die Eingangstür einer Tankstelle in Bexhövede offen stand, obwohl die Tankstelle bereits geschlossen hatte. Er bemerkte in der Nähe Personen und verständigte über Notruf die Polizei. Es stellte sich heraus, dass in die Tankstelle eingebrochen worden ist. Die Täter entwendeten eine Vielzahl von Tabakwaren, die sie in Tatortnähe zurückließen. Während der Fahndung stellten die Polizeibeamten in Tatortnähe ein Fahrzeug mit zwei Insassen fest. Die beiden Männer aus Hamburg, 24 und 27 Jahre alt, wurden vorläufig festgenommen. Einer der Tatverdächtigen ist in der Vergangenheit bereits wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten.Die beiden Männer bestritten, etwas mit dem Einbruch zu tun zu haben. Wegen mangelnder Haftgründe beantragte die Staatsanwaltschaft Stade keinen Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen. Sie konnten nach den polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam gehen. Die Ermittlungen dauern an. Unter anderem soll der Abgleich gesicherter Spuren durch das Landeskriminalamt feststellen, ob den beiden Tatverdächtigen der Einbruch nachzuweisen ist.

    +++++++++++++++++++++++

    Gestohlener VW in Wolfsburg aufgefunden

    Cuxhaven. Am Mittwoch wurde ein gestohlener Golf aus Cuxhaven stark beschädigt in Wolfsburg aufgefunden. Nach dem jetzigen Kenntnisstand der Polizei wurde der Wagen dort nach einem Unfall zurückgelassen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten noch unbekannte Täter, zwei weitere Pkws des gleichen Typs in Cuxhaven zu stehlen. Der Kurzschluss eines Golfs auf dem Parkplatz des "Plus" - Marktes im Strichweg scheiterte. In der Straße Buschsand im Stadtteil Döse schlossen die Täter dann einen Pkw kurz, ließen diesen aber nur einige Meter weiter zurück. Erneut im Buschsand stahlen sie dann einen Golf, bei dem es sich um den in Wolfsburg aufgefunden Wagen handelt. Insgesamt entstand ein Schaden von einigen tausend Euro. Zeugen, die an den besagten Tatorten verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    ++++++++++++++++++++++++++++

    38 - Jähriger verliert Kontrolle über Kleinlaster / Bei "Baumunfall" schwer verletzt

    Bramstedt. Am Mittwoch, um 09.15 Uhr, verlor ein LKW-Fahrer auf der L134 offenkundig die Kontrolle über seinen VW-Transporter, als er aus Bokel kommend, in Richtung Bramstedt unterwegs war. Auf der regennassen Fahrbahn kam sein Fahrzeug in einer langgezogen Linkskurve vermutlich durch nicht angemessene Geschwindigkeit ins Schleudern. Der Kleinlaster geriet auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen die Leitplanke und "überfuhr" eine dortige Warnbake. Der 38 - Jährige konnte sein Fahrzeug zunächst wieder auf die Fahrbahn lenken. Der Kleinlaster kam jedoch erneut ins Schleudern, geriet abermals auf die Gegenfahrbahn, in den rechten Seitenraum und prallte dort gegen einen Baum. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Vor Ort wurde er von Notärzten versorgt und anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Polizeikommissariat Schiffdorf unter der Tel.-Nr. 04706-948-0 zu melden.

    +++++++++++++++++++++++++++

    Versuchter Einbruch in Therapiepraxis

    Nordenham. Unbekannte Täter versuchten am Dienstag, zwischen 10 und 13 Uhr, in eine Therapiepraxis in der Schulstraße einzubrechen. Der Versuch der Einbrecher, gewaltsam durch die Fenster in die Räumlichkeiten zu dringen, schlug fehl. Es entstand ein Schaden von ungefähr 200 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

    +++++++++++++++++++++++

    Mofafahrerin schwer verletzt

    Nordenham. Eine 49-jährige Frau wurde bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend, gegen 18:30 Uhr, auf der Kreuzung der B 212 zur Burhaver Straße schwer verletzt. Sie war auf der Burhaver Straße in Richtung B 212 unterwegs, fuhr links an dem Fahrbahnteiler vorbei und kollidierte auf der B 212 mit einem bevorrechtigten Opel. Dadurch wurde sie vom Mofa geschleudert und kam auf der Straße zum Liegen. Die Polizei bemerkte Alkoholeinfluss bei der Fahrzeugführerin. Aus diesem Grund wurde auch ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

    +++++++++++++++++++++++++

    Poller angefahren und geflüchtet

    Nordenham. Mit Hilfe eines aufmerksamen Zeugen konnte am Dienstagabend eine Unfallflucht rasch geklärt werden. Der Mann beobachtete, wie ein 18-jähriger Nordenhamer mit seinem Ford Galaxy gegen 21:30 Uhr in der Nordenhamer Fußgängerzone rückwärts gegen einen Poller fuhr. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, verließ der Fahrzeugführer den Unfallort. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen des Unfallwagens, so dass der junge Fahrer rasch ermittelt werden konnte. Der Schaden wird auf ca. 650 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: