Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbrüche und Unfälle

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Einbruch in Einfamilienhaus Sandstedt, Rechtenfleth. Bislang unbekannte Täter schlugen die Scheibe der Terrassentür ein und gelangten so in ein Einfamilienhaus in der Vorderstraße. Im Haus wurden mehrere Räume durchsucht. Der oder die Täter entkamen u.a. mit Schmuck, einer Digitalkamera und einem Laptop. Der Gesamtschaden wird auf über 8.000 Euro geschätzt. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Pfingstmontag, 21:30 Uhr, bis Dienstagfrüh, 6 Uhr. Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    Bargeld aus Wohnhaus gestohlen Bramstedt. Noch unbekannte Täter stiegen in der Nacht von Montag auf Dienstag durch ein Fenster in ein  Wohnhaus im Kassebrucher Weg ein und entwendeten aus vorgefundenen Geldbörsen das Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 400 Euro.

    Bei Unfall schwer verletzt - Beteiligter unter Alkoholeinfluss Rodenkircherwurp. Am Montagabend kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 437, bei dem eine 33-jährige Brakerin schwer verletzt wurde und stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Es kam zu dem Unfall, da ein bislang unbekannter BMW-Fahrer aus dem Bremer bzw. Bremerhavener Bereich abrupt auf der Bundesstraße in Höhe der Kreuzung Rodenkircher-/Harwarderwurp stehen blieb. Ein hinter ihm fahrender 55-jähriger Bremerhavener konnte mit seinem Seat noch abbremsen, jedoch ein wiederum hinter ihm fahrender 43-jähriger Oldenburger seinen Ford nicht mehr und fuhr auf den Seat auf. Hierbei wurde er selbst leicht verletzt und seine Beifahrerin schwer. Bei dem Seatfahrer wurde später ein erheblicher Alkoholeinfluss festgestellt und somit ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen BMW geben können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

    Autodieb verunglückt Lemwerder/Berne. In den Abendstunden des vergangenen Freitag nutzte ein 23-jähriger Mann aus Lemwerder eine sich ihm bietende Chance und stahl von einer Auffahrt neben einem Haus an der Berner Straße (L 865) einen Wagen, bei dem der Schlüssel im Kofferraum steckte. Damit unternahm er eine Spritztour, die allerdings bereits in der Nähe von Hiddigwarden endete. Aufgrund viel zu hoher Geschwindigkeit driftete er mit dem Wagen aus einer Kurve, geriet auf die Gegenseite, überschlug sich und kam auf dem Fahrzeugdach zu liegen. Er kam mit einigen schweren Prellungen davon. Der Unfallfahrer, der unter dem Einfluss von Alkohol stand, ist für die Polizei kein Unbekannter: Er verfügt über keinen Führerschein, verspürt aber immer wieder den Drang, Auto zu fahren. Wegen eines ähnlichen Vorfalles musste er vor etwa drei Jahren bereits ins Gefängnis.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: