Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Vandalismus, Unfallfluchten und misslungene Einbrüche

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Vandalen richten hohen Sachschaden an

    Berne-Ranzenbüttel (Wesermarsch). Bislang unbekannte Täter richteten in der Nacht zum vergangenen Sonntag im Berner Ortsteil Ranzenbüttel an insgesamt fünf Fahrzeugen hohen Schaden an. Entlang der Straße Kolberger Ring standen die Wagen frei zugänglich an der Straße oder auf Auffahrten. Die Täter stachen seitlich in die Bereifung und legten nach bisheriger Kenntnis der Polizei insgesamt zehn Reifen platt. Da die Taten über die gesamte Straße verteilt sind, schließen die Ermittler ein persönliches Motiv aus. Langeweile und Übermut könnten abermals das Motiv der Sachbeschädigungen gewesen sein. Der entstandene Sachschaden liegt bei mehreren Hundert Euro. In der gleichen Nacht betrieben an der Langen Straße unbekannte Täter erheblichen Aufwand, um letztlich an eine geringe Menge Dieselkraftstoff zu gelangen, nämlich ca. 10 bis 15 Liter: Sie deckten einen angebrachten Bewegungsmelder ab, um dann im Schutz der Dunkelheit den verschlossenen Tankdeckel brachial aufzuhebeln und mittels Schlauch den Kraftstoff abzusaugen. Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei in Berne unter 04406-220 entgegen.

    Unfallverursacher flüchtet Schiffdorf-Wehdel. Am Sonntag, im Zeitraum von 15 bis 20:45 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich mit einem Fahrrad die Silberseestraße innerorts Schiffdorf-Wehdel in Richtung Silbersee. Dabei stieß der Fahrer oder die Fahrerin mit dem eigenen Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß geparkten VW Vento, der stark beschädigt wurde. Der Gesamtschaden an der hinteren linken Beleuchtungseinheit sowie über die gesamte Fahrerseite beträgt 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Schiffdorf zu melden (Tel.: 04706 / 948-0).

    Weißer Lkw flüchtet nach Unfall Am Samstag, den 05.04.2008, kam es gegen 12.15 Uhr in der Ortschaft Kirchwistedt zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. Der Lkw, der einen Anhänger mit Tandemachse mit sich führte, befuhr die Bundesstraße 71 in Richtung Bremervörde. Innerhalb der Ortschaft Kirchwistedt kam er offensichtlich nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dort die Bepflanzung und einen Leitpfahl. Anschliessend entfernte sich der Fahrer vom Unfallort. Die Straße musste von der Straßenmeisterei gereinigt werden, um Gefährdungen für andere auszuschließen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere 100 Euro geschätzt. LKW und Anhänger waren nach Auskunft der Polizei weiß. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand war auf den Seitenflächen keine Firmenaufschrift angebracht. Hinweise nimmt die Polizei Schiffdorf unter Tel.:  04706/9480 entgegen.

    Täter flüchteten ohne Beute Bramstedt-Gackau. In der Nacht von Freitag auf Samstag, vermutlich am frühen Samstagmorgen, brachen noch unbekannte Täter in eine Gastwirtschaft in Gackau ein. Zunächst versuchten der oder die Täter, die hintere Eingangstür aufzubrechen. Als dies misslang, brachen sie die vordere Terrassentür gewaltsam auf. Die Täter flüchteten anschließend ohne Beute aus dem Lokal. Der Schaden beträgt etwa 1.500 Euro.

    Versuchter Einbruch in Tierarztpraxis Uthlede. In der Nacht auf Samstag, vermutlich kurz vor 3 Uhr, versuchten unbekannte Personen zunächst vergeblich, die Tür einer Praxis An der L 134 aufzubrechen. Als dies misslang, wurde ein Fenster aufgehebelt. Vermutlich flüchteten die Eindringlinge ohne Beute aus den Praxisräumen. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

    Einbruch in Gaststätte scheiterte Uthlede. Samstagfrüh, zwischen 0 und 5 Uhr, versuchten Einbrecher erfolglos, in eine Gaststätte in der Ellhornstraße einzudringen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Aufgrund der Vorgehensweise der drei vorgenannten Taten ist ein Tatzusammenhang nicht auszuschließen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: