Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei ermittelt Brandstifter

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Am Morgen des 15.03.08 brannte es in Nordenham an der Hansingstraße an drei Stellen. In zwei Fällen setzte der Täter Papiertonnen in Brand. Das Feuer griff nicht auf die Mehrfamilienhäuser über. Der Sachschaden blieb durch die schnelle Entdeckung gering. Unweit der ersten Brandstellen setzte der Täter Abfalltonnen eines Verbrauchermarktes in Brand. Das Feuer beschädigte einen Lagerraum sowie nachts angelieferte Waren des Marktes. Wenig später wurde von einer Streifenwagenbesatzung Feuerschein am Strandgelände in Nordenham entdeckt. Dort brannte eine der privaten Strandbuden lichterloh. Der Schaden wird in diesem Fall auf bis zu 10.000 Euro geschätzt. Während der Fahrten zu den Brandorten fiel den Beamten in Großensiel ein auf dem Bürgersteig liegender Mann auf, der vorgab, überfallen worden zu sein. Er wurde zunächst in eine Klinik eingeliefert, da er angab, durch Reizgas Augenverletzungen erlitten zu haben. Bei den weiteren Ermittlungen begründete sich der Verdacht, dass der angebliche Überfall vorgetäuscht war. Das vermeintliche Überfallopfer stand nämlich bereits im Verdacht, Ende Februar in einer Filiale der LzO Nordenham nachts Feuer gelegt zu haben. Der Tatverdächte, ein 41-jähriger Nordenhamer, wurde vorläufig festgenommen. Er räumte bei seiner polizeilichen Vernehmung die Brandstiftungen von Samstagmorgen ein. Darüber hinaus räumte er weitere Taten ein. In der selben Nacht will er in der Peterstraße gelbe Säcke angesteckt haben. Hier war leichter Gebäudeschaden entstanden. Am Bahnhofsgebäude in Nordenham will er einen Müllcontainer angezündert haben. Neben diesen Brandstiftungen räumte er ebenfalls ein, Ende 2006 schon einmal Abfallcontainer am Penny-Markt in Brand gesetzt zu haben. Damals war nicht unerheblicher Gebäudeschaden entstanden. Durch seine Aussage konnten auch weitere Mülltonnen und Containerbrände in der Hansingstraße aus derselben Nacht geklärt werden. Bei einer weiteren Vernehmung räumte der 41-Jährige am Montag, 17.03.08, ein, in der Vergangenheit am Hochhaus in Nordenham Altkleidercontainer auf dem Aldi-Parkplatz in Brand gesetzt zu haben. Darüber hinaus konnte laut Auskunft eines Nordenhamer Ermittlers ein Brand auf dem Geländer der Südschule geklärt werden, bei dem erheblicher Gebäudeschaden entstanden war. Der Beschuldigte gab an, damals Abfall-Container in Brand gesetzt zu haben. Als Motiv für seine Taten gab der 41-jährige Tatverdächtige an, dass er von Freunden nicht anerkannt werde. Die Taten habe er aus Frust im alkoholisierten Zustand begangen. Die Ermittlungen dauern an. So wird auch gepürft, ob der Beschuldigte für weitere Sachbeschädigungen und Brandstiftungen in Frage kommt. Antrag auf Haftbefehl wurde wegen fehlender Haftgründe seitens der Staatsanwaltschaft Oldenburg bisher nicht gestellt. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: