Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbrüche in beiden Landkreisen + Täter suchen "schnelle Beute"

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Einbruch in Wohnhaus in Loxstedt In der Nacht vom von Freitag auf Samstag drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße An der Reitbahn ein und entwendeten nach ersten Feststellungen vorgefundenes Bargeld. Die Schadenhöhe ist hier nicht  bekannt.

    Einbruchsdiebstahl aus Lagerhalle in Uthlede In der Nacht zum 01.02.08 drangen noch unbekannte Täter auf dem Gelände einer Tierarztpraxis in einen Lagerraum ein und entwendeten 14 Werkzeugmaschinen (Motorsägen, Handkreissägen, Flex und Bohrmaschinen) im Wert von ca. 5.000 EUR. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Schiffdorf zu melden (Tel.: 04706/9480).

    Einbrüche in Lemwerder Am Sonnabend, den 2.2.2008 wurde in der Zeit zwischen 12 bis 21 Uhr in ein mehrstöckiges Wohn- und Geschäftshaus in der Stedinger Straße in Lemwerder eingebrochen. Die unbekannten Täter brachen die Türen einer Arztpraxis, einer Firma und von zwei Privatwohnungen auf und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Entwendet wurden nach bisherigen Feststellungen Bargeld, Briefmarken, Armbanduhren und Laptops im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Tatort gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lemwerder, Tel.: 0421/67498 oder mit der sachbearbeitenden Dienststelle in Brake, Tel.: 04401/935-0, in Verbindung zu setzen.

    Tankwagenfahrer verhindert Unfall Brake. Viel Glück aber auch Geschick eines Brummifahrers verhinderten bei einem Verkehrsunfall auf der B 212 in Höhe Straßenmeisterei gravierendere Folgen.

    Ein 43-jähriger PKW-Fahrer aus Ovelgönne befuhr Freitagnachmittag mit seinem Nissan Serena und einem leichten einachsigen PKW-Anhänger mit hohem Planenaufbau die B 212 vom Golzwarder Kreuz in Richtung Brake. In Höhe der Straßenmeisterei sprang aufgrund einer starken Windböe der unbeladene Anhänger von der Anhängerkupplung des Nissan ab und stürzte auf der Gegenfahrbahn um. Der Reaktionsschnelligkeit des Fahreres eines entgegenkommenden Tankzuges war es zu verdanken, dass es nicht zu einem Zusammenprall kam. Der Brummifahrer bremste scharf ab und konnte noch leicht ausweichen, so dass er um  Haaresbreite den Anhänger verfehlte. So entstand nur ein leichter Schaden an der aufgewühlten Berme.

    Die Polizei Brake möchte diesen Unfall nutzen, um diejenigen Verkehrsteilnehmer auf die Gefährlichkeit  von Windböen bei den derzeit herrschenden Stürmen aufmerksam zu machen; die mit Anhängern (besonders unbeladenen) oder auch sonst windempfindlichen Fahrzeugen unterwegs sind.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: