Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 25.01.2008 Fahndungserfolg gegenüber "Schlecker"-Einbrechern

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 25.01.2008 Bereich Cuxhaven Schneller Fahndungserfolg der Polizei - Zeuge bemerkt Einbruch in Drogerie Otterndorf. In der Nacht auf Freitag bemerkte ein aufmerksamer Bürger verdächtige Personen in einem Drogeriemarkt in der Marktstraße. Er alarmierte umgehend die Polizei. So gelang es kurz darauf, drei Männer im Alter von 27 bis 43 Jahren in unmittelbarer Nähe festzunehmen. Aufgrund erster Ermittlungen wurde wenig später ein mutmaßlicher Mittäter verhaftet. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Bremerhavener. Ob die Männer noch für weitere Straftaten als Täter in Betracht kommen, ist noch unklar. Die Ermittungen der Polizei dauern an. Sachbeschädigung durch Kokeln Tatzeit: 03.01.2008 Tatort: Cuxhaven-Altenwalde, Hauptstraße Sachverhalt: Bislang unbekannte Täter beschädigte eine Eingangstür an der Rückseite zum Gemeindehaus durch "Kokeln". Es entstand Schaden in Höhe von ca. 800,- Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven, Telefon 04721/573-0. Verkehrsunfall mit Unfallflucht Unfallzeit: 24.-01.2008, 18.00 Uhr, bis 25.01.2008, 02.45 Uhr Unfallort: Cuxhaven, Brockeswalder Weg Sachverhalt: Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr auf den auf dem Parkstreifen abgestellten Pkw Daimler-Benz auf und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand ein bisher bekannter Sachschaden von ca. 15000 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven, Telefon 04721/573-0. Verkehrsunfall mit Unfallflucht Unfallzeit: 23.01.2008, 16.15 bis 16.30 Uhr Unfallort: Cuxhaven, Brahmsstraße, Parkplatz eines Sonnenstudios Sachverhalt: Beim Ein-/Ausparken stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen geparkten VW Polo und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven, Telefon 04721/573-0. Bereich Langen Sachbeschädigung an der Museumsbahn In der Zeit vom 24. auf den 25.01.2008 ist es in Bad Bederkesa, im Bereich der neuen Halle der Museumsbahn Bederkesa-Bremerhaven e.V., zu einer Sachbeschädigung gekommen. Unbekannte Täter beschädigten mehrere Scheiben eines Personenwaggons durch Steinwurf. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1200,- EUR. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Langen, Telefon 04743/928-0. Bereich Nordenham Flüchtiger Verkehrsteilnehmer Butjadingen. Auf der Kreisstraße 180 beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch gegen 18 Uhr während der Fahrt einen ihm entgegenkommenden Daimler-Chrysler und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei dem flüchtigen handelt es sich um einen weißen Wagen mit Anhänger. Vermutlich hat ein Gegenstand, der aus dem Anhänger herausragte, die Motorhaube des Daimler beschädigt. Der Schaden wird auf 1200 Euro geschätzt. Zeugen, die Angaben zu dem weißen Wagen machen können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham, Telefon 04731/9981-0, oder Burhave, Telefon 04733/332. Lkw fährt Poller um Nordenham. Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer hat am Donnerstagnachmittag einen Poller angefahren, als er mit seinem Gefährt von der Hansingstraße in die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof einfuhr. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Bereich Hemmoor Verkehrsunfall mit Todesfolge Unfallzeit: 24.01.08, 17.00 Uhr Unfallort: Lamstedt, Hemsothstraße, L 116 Sachverhalt: Ein 35jähriger Pkw-Fahrer aus Langen befuhr gestern Nachmittag gegen 17.00 Uhr die L116 aus Richtung Hechthausen in Richtung Lamstedt und überholte kurz vor Lamstedt einen Lkw. Beim Überholen hatte er offensichtlich den Gegenverkehr übersehen oder falsch eingeschätzt und kam beim Wiedereinscheren auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Der Mitsubishi geriet in den rechten Seitenraum und prallte schließlich gegen einen Straßenbaum. In dem stark deformierten Fahrzeug wurde der Fahrzeugführer eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Neben Notarzt und Rettungswagen war auch die Feuerwehr Lamstedt im Einsatz gewesen. Weitere Anlässe polizeilichen Einschreitens sind nicht berichtenswert, beziehungsweise unterliegen dem Sachbearbeitervorbehalt. Kühne, POK ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: