Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizeiliche Kriminalstatistik 2007 der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch +Aufklärungsquote gestiegen / Straftatenaufkommen leicht rückläufig (mit Bildanlage)

POL-CUX: Polizeiliche Kriminalstatistik 2007 der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch +Aufklärungsquote gestiegen / Straftatenaufkommen leicht rückläufig (mit Bildanlage)
Polizeioberrat Holger Kliem, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizeiliche Kriminalstatistik 2007 der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Aufklärungsquote gestiegen / Straftatenaufkommen leicht rückläufig Cuxhaven / Wesermarsch. Nach einer ersten Auswertung der polizeilichen Kriminalstatistik in der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch ist die Aufklärungsquote um 3,53 % gestiegen und die Anzahl der insgesamt bekannt gewordenen Straftaten leicht zurückgegangen. Im Jahr 2007 waren es insgesamt 18.744 Straftaten. Davon konnten bisher 10.616 Taten in beiden Landkreisen aufgeklärt werden. Dies entspricht einer Aufklärungsquote von 56,64 %. 2006 wurden hingegen 10.337 Taten von insgesamt 19.465 aufgeklärt (53,11 % Aufklärungsquote). "Wir haben wie in den Vorjahren eine konstant hohe Aufklärungsquote erreicht und nochmals eine Steigerung der Quote erzielen können", gibt der stellvertretende Inspektionsleiter, Polizeioberrat Holger Kliem, bekannt. Kliem schreibt diese Kontinuität in der erfolgreichen Aufgabenwahrnehmung in hohem Maß der Professionalität seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu. Genauere Tendenzen in der Kriminalitätsentwicklung und mögliche Bekämpfungsstrategien können nur nach einer detaillierteren Auswertung erkannt werden. Gleichwohl will die Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch nach Auskunft des stellvertretenden Inspektionsleiters auch künftig die Kriminalität durch eine kontinuierliche polizeiliche Präsenz und eine intensive, zum Teil täterorientierte, Ermittlungsarbeit bekämpfen. Nicht zuletzt sind laut Kliem weiterhin eine vernetzte Präventionsarbeit und konsequentes Einschreiten vor Ort für erfolgreiche Polizeiarbeit unabdingbar. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: