Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Raubüberfall in Hagen - drei Verdächtige festgenommen

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - ++Raubüberfall in Hagen++ +Drei Verdächtig festgenommen+ Hagen (ost) Am Mittwoch, gegen. 20:45 Uhr, wurde die Mitarbeiterin eines Geschäftes aus Hagen vor der dortigen Volksbank überfallen, als sie gerade die Tageseinnahmen in den Nachttresor einwerfen wollte. Drei maskierte Täter stürmten unter Vorhalt von Keulen auf sie zu und nahmen eine Tasche mit Geldbomben an sich, die der Mitarbeiterin vor Schreck aus den Händen gefallen war. Die Täter flüchteten nach nur wenigen Sekunden. Noch im Rahmen der ersten polizeilichen Ermittlungen in der Nacht konnte ein 17-jähriger aus Hagen festgenommen werden, der den drei Räubern den Tipp für einen Überfall gegeben hatte. Zwei weitere Tatverdächtig konnten dann am Donnerstag ermittelt werden. Auch diese beiden Heranwachsenden im Alter von 18 und 19 Jahren sind im Bereich Hagen wohnhaft. Sie gestanden ihre Tatbeteiligung bei Vernehmungen ein. Ein Teil des erbeuteten Geldes konnte sichergestellt werden. Der 19jährige ist wegen verschiedener Raubdelikte bereits erheblich in Erscheinung getreten und auch schon verurteilt worden. Trotzdem mussten die drei Tatverdächtigen auf Weisung der Staatsanwaltschaft wegen fehlender Haftgründe entlassen werden. An den Tatvorbereitungen und der Tatausführung sollen insgesamt sieben Personen beteiligt gewesen sein, wobei vier davon vermutlich aus Bremen stammen. Ein 19jähriger Mann ist dort bereits ermittelt worden. Die weiteren Ermittlungen der Polizei Schiffdorf dauern an. ++Unfall beim Überholen++ Cuxhaven (ost) Am Donnerstag, gegen 10.00 Uhr, kam es auf der Neufelder Schanze im Hafengebiet von Cuxhaven zu einem Unfall, bei dem ein Autofahrer leicht verletzt wurde. Der 48-jährige Seat-Fahrer fuhr hinter einem ausländischen Sattelzug in Richtung Cuxport. Da der Lkw-Fahrer mit nur ca. 10 - 20 km/h fuhr, versuchte der Seat-Fahrer zu überholen. Dies übersah der Lkw-Fahrer, der seinerseits nach links abbiegen wollte. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Der Seat-Fahrer wurden leicht verletzt. ++BMW angefahren - Fahrer flüchtig++ Cuxhaven (ost) Am Donnerstag, zwischen 12.20 Uhr und 12.40 Uhr, stieß auf dem real-Parkplatz an der Konrad-Adenauer-Allee in Cuxhaven der bislang unbekannte Fahrer eines Pkw vermutlich beim Rückwärtsausparken gegen einen BMW 318. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei in Cuxhaven nimmt Hinweise unter Tel. 04721-5730 entgegen. ++Zwei verletzte nach Kollision++ Nordholz (ost) Auf der L135 (ehemalige B 6) kam es im Bereich der Kreuzung am Peter-Strasser-Platz, in Nordholz, am Freitag zu einem Unfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Um 06.20 übersah eine 24-jährige Autofahrerin beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Peugot eines 53-jährigen Mannes. Durch den Zusammenstoß wurden beide Beteiligte leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf 8.000 Euro. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Bernd Osterndorf, PHK Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 04721/573-259 Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: