Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Dachstuhlbrand verursacht hohen Sachschaden - Ursache nicht mehr feststellbar

Hannover (ots) - Die Ursache für den Brand, bei dem in der Nacht zu Donnerstag, 23.06.2016, der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses an der Große Düwelstraße (Südstadt) durch ein Feuer völlig zerstört worden ist, kann nicht mehr eindeutig festgestellt werden.

Nachdem Bewohner gegen 02:15 Uhr durch Warnsignale der Rauchmelder geweckt worden waren und Flammen im Dachgeschoss entdeckt hatten, alarmierten sie die Feuerwehr. Trotz des schnellen Eingreifens brannte das oberste Geschoss völlig aus (wir haben berichtet).

Beamte des Zentralen Kriminaldienstes haben den Brandort heute in Augenschein genommen. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades lässt sich die Ursache für das Feuer nicht mehr feststellen, Hinweise auf ein strafbares Verhalten liegen den Polizisten jedoch nicht vor.

Die Begutachtung eines Statikers ergab, dass das fünfgeschossige Gebäude vorerst nicht mehr bewohnbar ist, eine Einsturzgefahr besteht jedoch nicht.

Aktuellen Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf über eine Million Euro. /zim, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: