Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Wedemark: 40 Meter Leitplanke beschädigt - Verursacher flüchtig

Hannover (ots) - Im Zeitraum von gestern, 14.03.2016, 21:00 Uhr, bis heute, 15.03.2016, gegen 08:45 Uhr, ist ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug offenbar von der Bundesautobahn (BAB) 352 abgekommen, gegen die Schutzplanke gefahren und anschließend geflüchtet.

Nachdem Mitarbeitern der Autobahnmeisterei im Rahmen der Streckenkontrolle ein etwa 40 Meter langes Stück stark beschädigte Leitplanke aufgefallen war, alarmierten sie die Polizei.

Ihren bisherigen Erkenntnissen zufolge gehen die Beamten davon aus, dass ein Unbekannter vermutlich mit einem Sattelzug die BAB in Richtung Hamburg befahren hatte und zwischen der Anschlussstelle Langenhagen-Kaltenweide sowie dem Autobahndreieck Nord nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Als er daraufhin die Schutzplanke touchiert hatte, verließ er offensichtlich die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren.

Der an der Metallabgrenzung entstandene Schaden wird auf 10 000 Euro geschätzt, der LKW dürfte insbesondere Beschädigungen an seiner rechten Seite aufweisen.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei unter der Telefonnummer 0511 109-8930 in Verbindung zu setzen. /zim, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: