Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Fünf Schwerverletzte und fünf Leichtverletzter bei zwei Verkehrsunfällen im Umland

Hannover (ots) - Heute, gegen 13:45 Uhr, ist es auf Bundesstraße (B) 217 bei Wettbergen zu einem Verkehrsunfall mit drei PKW gekommen. Gegen 15:25 Uhr, ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall auf der Landesstraße (L) 422 bei Gestorf. Die Bilanz: Fünf Schwer- und fünf Leichtverletzter sowie mehrstündige Sperrungen.

Wettbergen:

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 26-Jähriger mit seinem BMW auf dem linken der beiden Fahrstreifen der B 217 in Richtung Hannover unterwegs gewesen. Am Ausgang einer Kurve verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte in den Gegenverkehr.

Hier kollidierte er mit einem entgegenkommenden VW Crafter, der durch die Wucht des Aufpralls von der Straße gestoßen wurde. Im Anschluss schleuderte der BMW gegen einen hinter dem Crafter fahrenden VW Touran.

Der 26-Jährige, seine 25 Jahre alte Beifahrerin, sein Mitfahrer (28) und der 47-Jährige Crafter-Fahrer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen - die 48-jährige Fahrerin des Touran wurde leicht verletzt. Rettungswagen brachten die Verletzten in nahegelegene Krankenhäuser.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Fahrbahn war in beide Richtung während der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Im Anschluss wurde der Verkehr wegen Aufräumarbeiten - es waren Betriebsstoffe ausgetreten - bis etwa 19:00 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Die Polizei bittet Zeugen - insbesondere Personen, die Hinweise zur Fahrweise des BMW geben könne - sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover in Verbindung zu setzen.

Gestorf:

Am Nachmittag war ein 49-Jähriger mit seinem VW Golf auf der Kreisstraße (K) 216 aus Völksen kommend unterwegs. An der Kreuzung zur L 422 übersah er offenbar das für ihn geltende Stoppschild und fuhr auf die L 422.

Ein in Richtung Eldagsen fahrender, bevorrechtigter 56 Jahre alter BMW-Fahrer konnte dem Golf nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.

Hierbei erlitt die 51 Jahre alte Mitfahrerin in dem VW schwere Verletzungen - ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik. Der Golf-Fahrer, seine 15-jähige Beifahrerin, der BMW-Fahrer und dessen 57-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die beiden Insassen des VW Golf wurden anschließend mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht - die Insassen des BMW wollten eigenständig einen Arzt zur ambulanten Behandlung aufsuchen.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Kreuzungsbereich war bis etwa 17:30 Uhr voll gesperrt.

An beiden Unfallstellen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen./pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: