Polizeidirektion Hannover

POL-H: Langenhagen: 22-Jähriger nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

Hannover (ots) - Beamte des Polizeikommissariats Langenhagen haben am Samstag, 30.01.2016, gegen 17:45 Uhr, am Bahnhof Langenhagen-Mitte einen 22-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, kurz zuvor versucht zu haben, einen 19-Jährigen vor eine einfahrende Schnellbahn zu stoßen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der 19-Jährige am Bahnsteig von Gleis 4 auf die einfahrende Schnellbahn der Linie 4 in Richtung Hannover gewartet. Unmittelbar vor Einfahrt des Zuges trat der 22-Jährige nach Zeugenaussagen plötzlich von hinten an ihn heran und stieß ihn mit beiden Händen in Richtung des Gleises. Das Opfer geriet ins Straucheln, konnte aber im letzten Moment einen Sturz ins Gleisbett verhindern. Der einfahrende Zug kam unmittelbar danach zum Stehen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, alarmierten die Polizei und hielten gemeinsam mit dem Opfer den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Beamten fest. Der offenbar geistig verwirrte 22-Jährige soll nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft in eine psychiatrische Klinik eingeliefert werden. /hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: