Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung! Mitte: 28-Jähriger bei Auseinandersetzung schwer verletzt - Polizei ermittelt Tatverdächtige

Hannover (ots) - Nach einem versuchten Tötungsdelikt am vergangenen Donnerstag (30.04.2015), bei dem an der Straße Am Marstall ein 28 Jahre alter Mann durch eine Schussverletzung schwer verletzt worden ist, hat die Polizei die Identität der vier geflüchteten Tatverdächtigen ermittelt. Ein 24-Jähriger ist im Laufe des Freitags vorläufig festgenommen worden, ein 22-Jähriger hat sich heute bei der Polizei gestellt. Zwei Tatverdächtige sind weiterhin flüchtig.

Ein 25-jähriger Passant hatte zunächst Knallgeräusche gehört. Kurze Zeit später sah er vier Männer, die aus dem Shisha-Shop kamen und zu Fuß in Richtung der Straße Am Hohen Ufer flüchteten. Unmittelbar darauf kam das 28 Jahre alte Opfer verletzt aus dem Geschäft - es hatte offenbar eine Schussverletzung im Bereich des Oberkörpers erlitten. Ein Rettungswagen brachte es mit schweren - aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen - in eine Klinik. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief erfolglos. Mittlerweile konnten die Ermittler den Tatablauf genauer rekonstruieren. Demnach hatte es offenbar zunächst vor dem Geschäft einen Streit zwischen den Männern gegeben, bei dem bereits hier mehrere Schüsse auf das Opfer abgegeben worden waren. Die Auseinandersetzung verlagerte sich dann in die Räumlichkeiten des Shisha-Shops, wo weiteren Schüsse auf den 28-Jährigen fielen, ehe die mutmaßlichen Täter flüchteten.

Durch umfangreiche Ermittlungen des Zentralen Kriminaldienstes konnte mittlerweile die Identität der vier vom Tatort geflüchteten Personen geklärt werden. Demnach handelt es sich um drei 20, 22 und 23 Jahre alte Brüder aus Hannover sowie einen 24 Jahre alten mutmaßlichen Komplizen. Im Zuge der Ermittlungen durchsuchten Beamte am Freitag, gegen 04:00 Uhr, eine Wohnung in Groß-Buchholz - die 22 und 23 Jahre alten Tatverdächtigen trafen sie nicht an. Der 24-Jährige wurde am Freitag in seiner Wohnung in Kirchrode vorläufig festgenommen. Ein Richter erließ Haftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde. Gegen den 22-Jährigen und seinen ein Jahr älteren Bruder hatte ein Richter zwischenzeitlich Haftbefehle wegen versuchten Totschlags erlassen. Der 22-Jährige hat sich heute Mittag bei der Polizei gestellt und wird im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt. Der Aufenthaltsort seiner beiden Brüder ist derzeit unbekannt. Eine Fahndung nach den beiden Flüchtigen läuft. Die Hintergründe der Tat sind nach wie vor unklar. Die Ermittlungen dauern an./mi, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: