Polizeidirektion Hannover

POL-H: 53-Jähriger Schwerverletzter - Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Hannover (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein 53 Jahre alter Mann aus Laatzen mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert worden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes, die genauen Umstände sind derzeit noch völlig unklar.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte ein Mitbewohner des 53-Jährigen in der Nacht von Freitag auf Samstag in einer Unterkunft für Obdachlose an der Hildesheimer Straße in Grasdorf (Laatzen) Blutspuren entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Kurz darauf fanden die alarmierten Rettungskräfte den schwer verletzten 53-Jährigen in seinem Zimmer. Ein Rettungswagen transportierte den Mann in eine Klinik, wo lebensgefährliche Kopf- und Oberkörperverletzungen festgestellt wurden. Die Klinik informierte daraufhin die Polizei. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. /st, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: