Polizeidirektion Hannover

POL-H: 43-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Hannover (ots) - Gestern, kurz vor Mitternacht, ist es an der Bundesautobahn (BAB) 2 Richtung Berlin kurz vor dem Autobahnkreuz Buchholz zu einem Unfall mit einem Schwerverletzten gekommen.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Mann mit seinem BMW in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Auf der nassen Fahrbahn geriet er ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchbrach die Seitenschutzplanke. Im Graben kam er zum Stehen und wurde in seinen Auto eingeklemmt. Zeugen alarmierten die Rettungskräfte, die den Verletzten aus dem Wrack befreiten. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik, in der seine schweren Verletzungen behandelt werden - Lebensgefahr besteht nicht. Am Unfallort stellten Polizisten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest und ließen ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnehmen. Die Schäden an der Seitenschutzplanke und dem 3er BMW belaufen sich auf etwa 10 000 Euro. / tr, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: